Hantel Ratgeber - Das müssen Sie beim Kauf von Hanteln beachten

Falls Sie beabsichtigen, Trainingsgeräte in Ihren Fitnessplan zu integrieren, dürfen Hanteln auf keinen Fall fehlen. Jene intensivieren den Effekt des Sportprogramms und ermöglichen Ihnen die Absolvierung zahlreicher Übungen. Allerdings ist nicht jede Hantel für jedes Training geeignet, sodass Sie bei der Anschaffung auf bestimmte Kriterien achten müssen. In dem Zusammenhang empfiehlt es sich, den Nutzen, den Aufbau und die Einsatzmöglichkeiten derartiger Fitnessgeräte zu erkunden. Immerhin kaufen Sie mit Hanteln ein Equipment, welches bereits seit Generationen genutzt wird.

Hanteln – facettenreiches Produkt mit Tradition

Vereinfacht lässt sich die Hantel als ein bewegliches Sportgerät bezeichnen, welches aus einer Mittelstange und zwei Scheiben oder Kugeln besteht, die an den Enden zu finden sind. Ihre Betitelung stammt dabei aus dem Griechischen und ist eine Abwandlung der Vokabel „Halteres“. Jene wurde im antiken Griechenland eingeführt und diente als Begriff für die damaligen Gewichte, welche bei diversen Sportarten zum Einsatz kamen. So nutzten die Athleten Objekte aus Blei oder Stein und ergänzten damit den Weitsprung, um die Effizienz zu verbessern. Eine solche Grundform der Hantel wog zwischen 1,6 und 4,6 Kilogramm, hatte eine simple Erscheinung, aber einen großen Einfluss auf das Training.

Über die Jahre wandelte sich das Design genau wie der Name und es entstand die heutige Hantel. Lediglich in Frankreich gibt es noch immer eine Fitnessvariante, die den urtümlichen Namen „Halteres“ beinhaltet. Dort heiß „haltérophilie“ „Gewichtheben“. Das Hanteltraining, wie das gleichnamige Work-out heißt, zählt mittlerweile zu den gängigen Techniken für jegliche Sportler. Angefangen beim unerfahrenen Fitnessfan, über Personen, die regelmäßig trainieren, bis hin zu Leistungssportlern profitiert jeder aktive Mensch von den kleinen Trainingsgeräten. Immerhin optimieren sie das Programm zur körperlichen Betätigung auf verschiedenen Ebenen.

Einerseits sind Hanteln facettenreicher als Kraftstationen und erhöhen die Effektivität. Das beruht auf der Beanspruchung mehrerer Muskelgruppen, die sich bei einem Fitnesskonzept mit Hanteln zeigt. Weiterhin sorgen die wechselnden Griffbreiten und Handpositionen dafür, dass alle Partien der Muskulatur trainiert werden. In Ergänzung dazu muss der Sportler jede Übung des Hantel Work-outs ausbalancieren und es entsteht eine hervorragende Stabilisation aller umliegenden Muskeln.

Die Einsatzmöglichkeiten sind breit gefächert, denn Hanteln lassen sich für den Kraftsport gleichermaßen nutzen wie für das Bodybuilding oder den Ausdauersport. Möchten auch Sie von dem Mehrwert eines Hanteltrainings Gebrauch machen, reicht es allerdings nicht aus, irgendwelche Artikel zu kaufen und ziellos mit dem Fitnessprogramm zu beginnen. Stattdessen benötigen Sie eine Hantel, die zu Ihrem Vorhaben passt und Sie bei Ihrem Sport bestmöglich begleitet. Anfänglich sollten Sie daher wissen, welche verschiedenen Ausführungen es von diesem Trainingsgerät gibt.

Gängigste Hantelmodelle – für jeden der richtige Artikel

Bevor das Hanteltraining beginnen kann, müssen Sie sich über die unterschiedlichen Versionen dieses Produkts informieren. Andernfalls könnten Sie nicht das ideale Exemplar für Ihre Zwecke erwerben. Inzwischen präsentiert Ihnen der Markt ein umfangreiches Portfolio an Hanteln mit wechselnden Eigenschaften, sodass die Kaufentscheidung schwierig werden kann.

Eine klassische Hantel besteht dazu aus Gusseisen oder ist von einem Kunststoffüberzug ummantelt. Die Stange in der Mitte hat eine variable Länge und die Gewichte werden von zwei Scheiben dargestellt. Jene sind wahlweise 0,5 bis 25 kg schwer und lassen sich an der Stange befestigen. Man unterscheidet zwischen Scheiben mit Grifflöchern, die ebenfalls ohne die Mittelstange zum Einsatz kommen dürfen, um zum Beispiel Sprünge mit mehr Dynamik und Effizienz zu absolvieren, und Varianten mit Betonfüllung, die sich ohne Probleme auf dem Boden ablegen lassen. Unabhängig von der Ausführung besitzen die Gewichte immer eine Bohrung von etwa 30 mm, wo die Stange befestigt wird.

Gerade bei Langhanteln mit großem Gewicht treten aber ebenso Olympische Bohrungen in Erscheinung, die circa 50 mm Durchmesser haben. Zur Montage findet sich entweder ein Schraubverschluss, der maximale Sicherheit garantiert, oder der Federring, welcher ein zügiges Wechseln zwischen verschiedenen Gewichten unterstützt.

Einige der beliebtesten Arten sind daraufhin:

  • Kurzhanteln, die nur einen geringen Durchmesser besitzen und sich bestens für ein flexibles Training eignen. Ihre kompakte Größe ermöglicht nämlich einen unkomplizierten Transport und unterstützt das Outdoor-Training ebenso wie den Sport im Studio oder zu Hause. Wichtig ist jedoch, dass die Artikel steckbar sind. Kurzhanteln eignen sich für den Muskelaufbau, eine Verbesserung der Sprungkraft und eine bewusste Beanspruchung schwächerer Muskelgruppen.
  • Langhanteln, die den gesamten Körper trainieren oder für das Gewichtheben genutzt werden. Sie sind die voluminösere Alternative zu der Kurzhantel, die selten im Freien zum Einsatz kommen und eher an einem festen Ort positioniert werden.
  • Leichthanteln, auch Knochenhanteln genannt. Sie bestehen aus Kunststoff und haben nur ein geringes Gewicht, was besonders Anfängern zugutekommt. Sie werden oftmals als alternatives Trainingsgerät zu steckbaren Kurzhanteln angewandt und trainieren auch kleinere Muskelpartien. Ferner fungieren sie als Ausstattung beim Boxen oder beim Laufen.
  • Kettlebell, die modernen Trainingsgeräte. Bei Kettlebells handelt es sich um eine Kugelhantel, die mit einem Griff ausgestattet ist. Diese fortschrittlichen Exemplare stammen aus Amerika und gelangten durch das bekannte Crossfit-Training nach Europa. Standard-Modelle bestehen aus Metall, während leichtere Versionen Kunststoff mit Zementfüllung als Material haben. Kettlebells unterstützen das Bodybuilding genauso wie andere Sportarten, denn ihr Aufbau sorgt dafür, dass der gesamte Körper durch die dynamischen Übungsabläufe gleichermaßen beansprucht wird. So bringt der Artikel die perfekte Kombination aus Kraft, Balance und Stabilität zum Vorschein, stimuliert das Herz-Kreislauf-System oder festigt Bänder sowie Sehnen.

Außerdem erhalten Sie noch viele Abwandlungen jener Hanteln, bei denen entweder die Form der Stange, das Material oder andere Faktoren variieren. Aus dem Grund wäre es ratsam, diverse Kaufkriterien zu beachten.

 Frau macht Squats mit einer Langhantel

Hantel kaufen – durch Fachwissen zum passenden Trainingsgerät

Sollten Sie nach Hanteln Ausschau halten, müssen Sie mehr berücksichtigen als die Optik und den Preis. Nicht jede Hantel-Variante kann Sie bei Ihrem Fitnessprogramm gleichermaßen gewinnbringend begleiten. Vor allem wenn Sie bisher noch keine Erfahrungen mit dem Kauf von derartigen Artikeln sammeln konnten, wäre es sinnvoll, mit Bedacht an den Erwerb heranzutreten. Hierbei sollten Sie sich mit sechs grundlegenden Aspekten auseinandersetzen, nämlich:

1. Das richtige Gewicht

Hanteln erhalten Sie wie oben bereits erwähnt in verschiedenen Gewichtsklassen. Dabei gilt eine einfache Regel. Anfänger oder Personen, die nur in ihrer Freizeit Sport betreiben, sollten leichte Hanteln wählen. Knochenhanteln oder Kurzhanteln mit Stecksystem sind hier ausreichend, denn das Ziel ist nicht der Kraftaufbau, sondern die richtige Ausführung der einzelnen Übungen. Außerdem haben jene Trainingsgeräte durch das geringe Eigengewicht mit 0,5 kg ein niedrigeres Verletzungsrisiko, falls es zu fehlerhafter Handhabung käme.

Fortgeschrittene Sportler trainieren hingegen besser mit Lang- oder Kurzhanteln, die etwa 40 bis 60 % des vorhandenen Maximalgewichts fördern. Die Langhanteln sollten dafür 2,5 bis 10 kg Gewicht besitzen, die Kurzhanteln zwischen 1,25 und 5 kg. Alternativ wären Kettlebells empfehlenswert. Profisportler müssen wiederum ebenfalls Lang- oder Kurzhanteln bevorzugen, wobei die langen Versionen Gewichte bis 20 kg besitzen sollten, während die kürzeren Modelle etwa 10 kg haben. Konditionstraining braucht im Gegenzug leichtere Gewichte.

2. Der Hersteller

Es gibt unzählige Fabrikate für Hanteln, doch nicht alle sind vorteilhaft. Obendrein wechseln die führenden Hersteller je nach Modell. Darum sollten Sie sich zunächst über die Besonderheiten der bekanntesten Marken informieren und vielleicht auch Kundenrezensionen in Ihren Entscheidungsprozess integrieren.

3. Die Qualität

Kaufen Sie nur Hanteln, die aus hochwertigen Materialien bestehen, perfekt verarbeitet sind und den verschiedenen Belastungen standhalten können. Andernfalls gewährleisten die Trainingsgeräte keine sichere und effektive Anwendung. Selbstverständlich sollte das Produkt dazu entsprechende Zertifizierungen aufweisen.

4. Faires Preis-Leistungs-Verhältnis

Bei Hanteln zählt nicht der günstigste Kaufpreis als Richtmaß für minderwertige Qualität oder ein kostspieliges Modell als Garant für Perfektion. Stattdessen sollten Sie auf eine ausgewogene Kombination zwischen Wertstabilität und rentablen Kosten achten.

5. Die Sportart

Bei Hanteln richtet sich der Erwerb primär nach dem Sport, den Sie mit den Trainingsgeräten absolvieren möchten. Immerhin brauchen Sie für das Boxen ein anderes Equipment als beim Schultertraining, für das Laufen oder den Muskelaufbau.

6. Profi- oder Hobbysport

Wer Hanteln für den Eigenbedarf erwirbt, benötigt nicht dieselben Artikel wie examinierte Fitnesstrainer, die jene Geräte täglich mehreren Kunden zur Verfügung stellen. Deshalb wäre es ratsam, den Kauf auch diesbezüglich zu spezialisieren.

Grundsätzlich hat daraufhin jeder Sportler noch eigene Ansprüche an die Hanteln, die sich auf das Design oder weitere Kriterien beziehen könnten. So lässt sich die Anschaffung nicht verallgemeinern. Im Gegenteil, Sie müssen individuell und auf Ihre persönliche Situation bezogen agieren, wobei eine kompetente Beratung durch einen Experten natürlich von Vorteil wäre. Er weiß, welche Hanteln es gibt, welche sich am ehesten für Ihre Zwecke eignen und wie Sie die Artikel bestmöglich einsetzen. Auch ein kleiner Testlauf, indem Sie die favorisierten Hanteln kurz ausprobieren, wie griffig sie sind und ob Sie Ihnen zusagen, könnte den Entschluss ergänzen. Darauf aufbauend finden sich noch einige Optionen, mit welchen Ihr Hanteltraining effizienter wird.

Kurzhanteln liegen aufeinander

Zusatzgeräte für Hantelsport – mit umfangreicher Ausstattung zum Erfolg

Sie möchten ein Hanteltraining betreiben, welches Sie an Ihre Leistungsgrenze bringt und Ihnen auf Ihrem Weg zu einem definierten Körper hilft? Dann reichen die Hanteln alleine nicht aus. Was Sie brauchen, ist eine vorteilhafte Komplettausstattung, insbesondere dann, wenn Sie ausschließlich von zu Hause trainieren wollen. So besitzen Sie alles, was ein ausgiebiges Fitnessprogramm für seinen Erfolg voraussetzt. Ergänzende Trainingsgeräte wären dabei unter anderem:

  • die Hantelbank
  • das Gewichtsgestell ( Rack)
  • Klimmzugstange
  • Faszienrolle
  • Theraband
  • Schlingentrainer

Sicherlich orientiert sich auch hier die Wahl an dem Sport und den Resultaten, die Sie anstreben. Sollten Sie stattdessen nur gelegentlich daheim trainieren und gleichzeitig ein Abonnement im Fitnessstudio haben, können Sie die dortigen Geräte verwenden und sich auf den Hantelkauf beschränken. Sind Sie zudem Anfänger, sollten Sie ein Hantelset mit geringem Gewicht als Erstinvestition wählen. Eventuell achten Sie darauf, dass sich jenes noch beliebig erweitern lässt, um für eine Trainingssteigerung vorzusorgen.

Gemeinsam mit Ihren subjektiven Ambitionen gelingt es Ihnen infolgedessen, Hanteln zu kaufen, die Sie bei jeglichen Work-outs zuverlässig und gewinnbringend begleiten.

 Jetzt Newsletter abonnieren und 5% Seminar-Rabatt sichern! 

Newsletteranmeldung

Um einen 5% Rabatt für Deine Ausbildung zu erhalten, führe einfach folgende Schritte aus:

  • 1) Formular ausfüllen,
  • 2) Newsletter abonnieren und
  • 3) rabattiertes Anmeldeformular erhalten.

Ich bestätige, dass ich mindestens 16 Jahre alt bin und den Newsletter der WellnessInPerfektion WIP GmbH erhalten möchte. Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und erkläre mit Absenden dieses Formulars, dass ich mit der Verarbeitung meiner angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung der Anfrage einverstanden bin. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite unter: Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise.

Facebook
Twitter
Instagram
RSS
Copyright © 2019 ausbildung-zum-fitnesstrainer.de. Alle Rechte vorbehalten.
Design und Template by reDim
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok