Google Bewertung
4.9

Basierend auf 318 Bewertungen

WIP Akademie | Massage- & Fitnesstrainer Ausbildungen | SWAV / DAFMP / DAFMF
4.9
318 Rezensionen
Profilbild von Melanie Kolf
in der letzten Woche
Das Seminar war super informativ. Alles wurde gut und verständlich erklärt. Die Dozenten waren sehr sympathisch und charmant.
Melanie Kolf
Profilbild von Andreas Kuppe
in der letzten Woche
Sehr schöner und angenehmer Lehrgang. Sehr zu empfehlen da man mit seinem eigenen Tempo arbeiten kann. Das Programm ist sehr gut und übersichtlich. Freu mich schon auf den nächsten Kurs.
Andreas Kuppe
Profilbild von Sabine
vor 2 Wochen
Gute kompakte Schulungsunterlagen unterstützt durch ausführliche und gut erklärte Videos. Sehr gute theoretische Grundlage die man wunderbar anhand der Video in der Praxis über kann und auch sollte. Jederzeit wieder!
Sabine
Profilbild von Anja Vogler
vor 4 Wochen
Sehr gute aufbereitete und umfangreiche Ausbildungsunterlagen. Besonders gut fand ich auch, dass regelmäßig neue Inhalte hinzugefügt wurden und ich auch nach der Ausbildung weiter auf die Dokumente zugreifen kann, um nachhaltig davon zu profitieren. Wichtig ist, dass die praktischen Einheiten bei der Online-Ausbildung nicht zu kurz kommen. Also ideal ist es, parallel in einem Fitnessstudio das theoretisch Erlernte praktisch auszuführen.
Anja Vogler
Profilbild von Melanie Tillyer
vor einem Monat
Gerade Online-Kurse sind oft eine Herausforderung. Aber dieser war absolut super und interessant gestaltet. Habe sehr viel gelernt.
Melanie Tillyer

🍁 Spare in diesem Herbst ganze 20% mit dem Code HERBST21 auf deine Online Ausbildung! 🍁

 

Marketing für Fitnesstrainer: PR-Arbeit in der Selbstständigkeit

Sich nach der Ausbildung selbstständig machen - für viele Fitnesstrainer ist das ein Traum. Es muss nicht mal ein eigenes Studio sein. Sie können alternativ als freier Mitarbeiter oder Personal Trainer tätig werden. Als Selbstständiger kümmern Sie sich jedoch nicht nur um die Programme für Ihre Kunden, sondern organisieren auch Ihr Marketing in Eigenregie.

Wenn Sie nach Ihrer Ausbildung bei der SWAV-Akademie beruflich durchstarten möchten, können Sie als Existenzgründer eigene Ideen umsetzen. Sie betreuen Klienten, bieten Trainings an und verwirklichen Ihre eigenen Vorstellungen. Wichtig ist hierbei ein gutes Marketingkonzept, sodass Sie Klienten auf sich aufmerksam machen und von Ihren Leistungen überzeugen. Zum Bewerben Ihrer Gesundheits- und Sportangebote gibt es mehrere Möglichkeiten.

Nach der Ausbildung selbstständig werden

Ist die Ausbildung bei der SWAV-Akademie beendet, steht die Stellensuche bevor. Der Fitness-Markt bietet viele berufliche Möglichkeiten, Sie können etwa als Personal Trainer oder Therapeut arbeiten. Alternativ können Sie eine Existenzgründung in Erwägung ziehen. Ein eigenes Studio aufzubauen oder eigene Kunden zu gewinnen, kann für berufliche Einsteiger aber mit Hürden verbunden sein. Daher ist gute PR-Arbeit entscheidend. Dies bedeutet, dass Sie ein Konzept für Ihre Außenkommunikation entwickeln und Ihre Angebote bewerben.

Marketing aufbauen

Ein wichtiger Aufgabenbereich in der Selbstständigkeit ist die Öffentlichkeitsarbeit. Schließlich wollen Sie wahrgenommen werden und Kunden finden. Stellen Sie Ihre Vorteile klar heraus und betonen Sie die Vielfalt oder die Spezifität Ihres Angebots. Zeigen Sie, welche Trainings oder Wellnesskurse nur bei Ihnen möglich sind und weshalb Sie sich positiv von der Konkurrenz abheben. Ihre Aufgaben in der Öffentlichkeitsarbeit Nach der Existenzgründung bieten Sie ein buntes Programm für Patienten und Klienten an. Vorträge und Kurse, Seminare und spezielle Trainingsangebote müssen beworben werden, damit sie von Interessenten wahrgenommen und genutzt werden. Auch Präventionskurse, die von den Krankenkassen bezuschusst werden, sind keine Selbstläufer. Es ist Ihre Aufgabe, diese Kurse und Angebote so zu bewerben, sodass diese genügend Interessenten finden. Setzen Sie dabei auf einen Mix an Werbemaßnahmen. Mögliche Werbemaßnahmen für Ihre Angebote sind:

  • Flyer
  • Plakate
  • Homepage
  • soziale Medien
  • Anzeigen
  • Werbeaktionen
  • Gutscheine

Präventionskurse bewerben

Ein besonderes Gesundheitsangebot sind Präventionskurse. Diese dienen dazu, Krankheiten vorzubeugen, und werden von der Krankenkasse bezuschusst. Klienten bezahlen also nur einen Teil des Kurspreises und lernen in den Seminaren, wie sie Stress reduzieren, sich entspannen oder rückengesund leben. Vielen möglichen Interessenten, die von solchen Kursen profitieren können, ist das Angebot aber nicht bekannt. Daher gilt es, die Kurse durch Werbemaßnahmen publik zu machen. Dies gelingt über soziale Medien, Ihre Homepage, Flyer und Aktionen oder Aushänge und mehr. Sie können hierbei richtig kreativ werden, um die Leistungen Ihres Studios oder Ihres Angebots als Personal Trainer bekannt zu machen.

Marketing für Sportangebote

Als Fitnesstrainer sind Sie beim Sport in Ihrem Element. Sie bewegen sich gern und vermitteln Freude an den Übungen und Kursen. Kraft- und Ausdauersport sind schließlich gesund und helfen, ein aktives Leben zu führen. Die Freude an der Bewegung und die Begeisterung für Fitness vermitteln Sie möglichen Klienten durch Ihr Marketing. Sie zeigen durch geschickte Formulierungen die Vorteile des Trainings auf und vermitteln durch Bilder Emotionen, die zur Bewegung motivieren. Mit Videos geben Sie Einblicke in das Training und machen andere neugierig auf die Angebote, mit denen Sie überzeugen möchten.

Wellnessangebote bewerben

Fitnesstrainer bieten nicht nur Sport an, sondern auch Entspannung und Wellness. Wärmepackungen, Histamatanwendungen, erfrischende Bäder oder angenehme Massagen sind Wohltaten für Seele und Körper. Nicht immer werden diese Anwendungen von den Krankenkassen bezahlt. Sie können Klienten aber überzeugen, die Leistungen auf Selbstzahlerbasis in Anspruch zu nehmen. Stellen Sie die Vorteile der entspannenden Behandlungen dar und präsentieren Sie durch Ihre PR-Arbeit die Angebote so verlockend, dass Kunden nicht davor zurückschrecken, für diese Wellnessmaßnahmen selbst etwas zu zahlen.

Als Marketer mit Reha-Patienten arbeiten

Zu Ihrem Leistungsspektrum können sowohl spezifische Programme für Patienten als auch ein breites Angebot für Selbstzahler gehören. Dies ist etwa dann der Fall, wenn Sie ambulante Heil-Anschlussbehandlungen oder Rehabilitations-Nachsorgen anbieten, die über die Renten- und Krankenkassen abgerechnet werden. Ein ergänzendes Selbstzahlerangebot hingegen muss von den Teilnehmern selbst finanziert werden. Wenn Patienten nach der Rehabilitation gemerkt haben, wie gut ihnen der Sport tut, können sie für die Selbstzahlerangebote Ihres Studios begeistert werden. Hier bereiten Sie Informationen und Angebote vor, die sich an ehemalige Patienten richten, um das Interesse für weitere Kurse zu wecken. Mit Geschick und den richtigen PR-Maßnahmen machen Sie aus den Rehapatienten Kunden für weitere Angebote.

Fazit & Ausblick

Nach der Ausbildung zum Fitnesstrainer können Sie in die Selbstständigkeit starten und als Trainer tätig werden. Dabei ist ein effektives Marketing entscheidend. Hier kümmern Sie sich darum, die Angebote Ihres Portfolios zu bewerben, damit Trainingsangebote und Kurse auch genügend Interessenten finden.

 Jetzt Newsletter abonnieren und 5% Seminar-Rabatt sichern! 

Newsletteranmeldung

Um einen 5% Rabatt für Deine Ausbildung zu erhalten, führe einfach folgende Schritte aus:

  • 1) Formular ausfüllen,
  • 2) Newsletter abonnieren und
  • 3) rabattiertes Anmeldeformular erhalten.

Ich bestätige, dass ich mindestens 16 Jahre alt bin und den Newsletter der WellnessInPerfektion WIP GmbH erhalten möchte. Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und erkläre mit Absenden dieses Formulars, dass ich mit der Verarbeitung meiner angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung der Anfrage einverstanden bin. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite unter: Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise.

YouTube
Instagram
Facebook
LinkedIn
RSS
Design und Template by reDim
 
WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.