Google Bewertung
5.0

Basierend auf 102 Bewertungen

WIP Akademie | Massage- & Fitnesstrainer Ausbildungen | SWAV / DAFMP / DAFMF
5.0
102 Rezensionen
Profilbild von Norman Wille
vor einer Woche
Ich hatte ein rundum gelungenes Seminar. Absolut empfehlenswert. Mein Dozent war Ben. Didaktisch und fachlich konnte er komplett überzeugen, sowie mit seiner humorvollen ungezwungenen Art. Ich würde jederzeit wieder ein Seminar von ihm besuchen, generell aber auch an der DAFMF.
Norman Wille
Profilbild von Carmen Weverink
vor einer Woche
Sehr professionell aufgemachte Online-Ausbildung. Umfangreiche Inhalte in Theorie und Praxis. Ansprechpartner jederzeit erreichbar und total freundlich. Kulante Geschäftsbeziehung. Ich bin begeistert!
Carmen Weverink
Profilbild von Alexander Schneider
vor einem Monat
Der Ausbildung inhalt ist sehr umfangreich aber der Dozent hat es geschafft alle Inhalte so zu vermitteln, dass in unserem Kurs alle Teilnehmer die Prüfung bestanden haben. Es war auch ausreichend Zeit für die Praxis vorhanden. Meine Erwartungen an den Kurs sind erfüllt worden.
Alexander Schneider
Profilbild von Mike Beilfuss
vor einem Monat
Super Ausbilder, macht richtig Spaß. Sehr locker drauf. Vor allem vor der Prüfung. Da wird einem sehr gut zugeredet. Falls ich wieder einen Lehrgang dort haben sollte, werde ich mich darauf freuen.
Mike Beilfuss
Profilbild von Annette Kos
vor einem Monat
Vielen, vielen Dank an Peter, die anderen Kursteilnehmer, die nette Sekretärin und die SWAV- Akademie!! Der Massagekurs vom 14.-19.8.war äußerst intensiv und schweißtreibend ( Temperaturen in Berlin! ). Es war ganz toll, etwas Neues zu lernen und ich freue mich sehr darauf, die neu erworbenen Kenntnisse umzusetzen. Massagebank ist bestellt. Grüße an alle!
Annette Kos
 

Pre-Workout Booster – Vor- & Nachteile

Das Fitnesstraining setzt ein Maximum an Disziplin und Leistungsfähigkeit voraus. Auch an Tagen mit weniger Antrieb sollte der Sportler fähig sein, sich auf seine Ziele zu konzentrieren und kontinuierlich seine Sporteinheit zu verfolgen. Wem dies nicht immer im selben zufriedenstellenden Maß gelingt, der nutzt Pre-Workout Booster. Die Nahrungsergänzungsmittel sind mittlerweile ein fester Bestandteil der Fitnessindustrie und sollen den Betreffenden vor dem geplanten Workout mit der richtigen Motivation sowie einer verbesserten Kraft-Ausdauer-Fähigkeit versorgen.

In Verbindung damit empfiehlt es sich vorab, die Booster genauestens kennenzulernen und zu erfahren, auf welche Weise sie das individuelle Fitnesskonzept unterstützen. Immerhin beruhen sie auf einem bestimmten Leitgedanken, der die sichere Anwendung gewährleistet.

Pre-Workout Booster – Nahrungsergänzungspräparat für verbesserte Fitness

Pre-Workout Booster sind sogenannte Nahrungsergänzungsprodukte, auch Supplements genannt, die der Sportler vor seinem Training anwenden kann. Sie werden meist an weniger motivierten Workout-Tagen eingesetzt und dienen der verbesserten Konzentrationsfähigkeit sowie der optimalen Energiezufuhr.

Der Name „Pre-Workout Booster“ beruft sich dabei auf die Einnahme und bedeutet übersetzt „vor dem Workout/ vor dem Training anzuwenden“, während Booster auf den Boost hinweist, nämlich den dadurch erzeugten Konzentrationsschub, wodurch der Fokus beim Training bleibt und Kraft sowie Ausdauer innerhalb der Fitnesseinheit verbessert werden. Es gibt Pre-Workout Booster in Form von Shakes, Pulver oder Kapseln, die sowohl im Kraftsport als auch beim Kardiotraining zum Einsatz kommen dürfen.

In der Fitnessbranche konnten sich die entsprechenden Nahrungsergänzungspräparate bereits einen festen Kundenstamm sichern und fördern ein effizientes Training mit mehr Leistungsfähigkeit sowie dem Verwirklichen der individuellen Ziele. Darauf aufbauend präsentieren die Pre-Workout Booster mehrere positive Eigenschaften, die das betreffende Sportprogramm nachhaltig verbessern.

Pre-Workout Booster Effekte – Motivation trifft Muskelwachstum

Ein Pre-Workout Booster eignet sich für die unterschiedlichsten Trainingsarten, denn das Nahrungsergänzungspräparat soll die Fitnessphase lediglich in ihrer Kompetenz fördern, was sowohl beim Kardiotraining als auch beim Muskelaufbau von Vorteil wäre.


Daher überzeugen sie mit mehreren positiven Eigenschaften, die das Workout optimieren könnten, darunter:

  • eine verbesserte Konzentration
  • mehr Energie
  • das Fokussieren auf die betreffende Trainingseinheit
  • mehr Kraft und Ausdauer für die Fitnessphasen
  • die Unterstützung der Gewichtsreduktion
  • eine Steigerung der Wiederholungen innerhalb des Trainings
  • ein besserer muskulärer Blutfluss

Zusammengenommen sollen all jene Charakteristiken dazu beitragen, dass die Trainingsleistung optimiert werden kann, während auch die mentale Ebene eine Unterstützung erhält, sodass der Sportler fortwährend motiviert und fokussiert bleibt. Nicht umsonst wird oft von dem sogenannten Boost der Motivationsfähigkeit und dem Pump für mehr Kraft und Ausdauer gesprochen. Selbstverständlich ist ein Pre-Workout Booster nur für diejenigen geeignet, die auf keinen der Inhaltsstoffe allergisch reagieren und über einen gesunden Allgemeinzustand verfügen.

Menschen, die mit instabilem Herz-Kreislauf-System, verminderter Leistungsfähigkeit aufgrund von gesundheitlichen Problemen oder anderen Dysbalancen  vorbelastet sind, müssen von der Einnahme Abstand nehmen. Im Zuge dessen sollte jeder, der beabsichtigt, einen Pre-Workout Booster zu nutzen, wissen, was es mit diesem Nahrungsergänzungspräparat und seinen Effekten auf sich hat.

10 Fragen zum Pre-Workout Booster

Grundsätzlich sei gesagt, die gesunde Körpermodellage, eine Fettreduktion oder körperliche Leistungsfähigkeit sowie der Muskelaufbau sind immer Resultate eines regelmäßigen und optimal aufeinander abgestimmten Trainings. Nahrungsergänzungspräparate können lediglich eine Ergänzung liefern, sind aber definitiv kein Ersatz für die eigene Willenskraft und das individuelle Fitnesskonzept.

Damit das Konzept des Pre-Workout Boosters sowie seine positiven Effekte und die korrekte Anwendung bestmöglich erläutert werden können, haben wir nachfolgend 10 der wichtigsten Fragen zusammengestellt, die sich im Zusammenhang mit diesem Muskelpräparat stellen. Wir weisen diesbezüglich daraufhin, dass jegliche Antworten lediglich als Empfehlungen zu verstehen sind. Es sollen keinerlei Heilversprechen, Garantien oder Feststellungen geäußert werden. Ob der Pre-Workout Booster geeignet wäre, den eigenen Vorstellungen entspricht und am Ende für vielschichtige Optimierungen sorgen kann, bleibt abzuwarten und hängt von verschiedenen Faktoren wie dem Sportler, dem Fitnessprogramm oder dem Allgemeinzustand des Betreffenden ab.

  1. Woraus besteht der Pre-Workout Booster?

Die Pre-Workout Booster sind mit unterschiedlichen Inhaltsstoffen ausgestattet. Wer sich für eine Variante entscheidet, die mehr Power und Kraft während des Trainings freisetzt, wird folgende Produkte finden:

  • Kreatin, als Unterstützung der Schnellkraft für kurze, aber intensive Belastungen
  • Betain, als Aminosäure in modifizierter Form, die hauptsächlich aus Zuckerrüben stammt
  • Beta Alanin, eine weitere Aminosäure mit der Fähigkeit Dipeptid Carnosin herzustellen und daher die richtige Kraft während einer Muskelkontraktion freisetzen zu können

Für diejenigen, die während des Fitnessprogramms auf eine verbesserte Energiezufuhr angewiesen sind, gibt es Booster mit:

  • Taurin, für mehr Muskelausdauer
  • Rhodiola Rosea, als verbesserter Widerstand gegenüber Stress und um das Absinken des Hormonspiegels bei wichtigen Wachstumshormonen und Testosteron zu vermeiden
  • B-Vitaminen wie B12 und B6 für die optimale Energieproduktion innerhalb des Organismus
  • Tyrosin, als Aminosäure, die bei Neurotransmittern und Hormonen als Vorstufe dient und den Körper mit mehr Energie versorgt

Für Personen, die einen optimalen Muskelaufbau anstreben, liefern die Booster für gewöhnlich:

  • L-Carnitin, als Aminosäure-ähnlichen Stoff, der den Blutfluss steigert und die Muskulatur versorgt, damit das Wachstum sowie eine verbesserte Regeneration stattfinden können.
  • BCAA, als wesentliche Stoffe für einen gesunden Muskelaufbau (verzweigt gekettete Aminosäuren)
  • Glutamin eine weitere, entscheidende Aminosäure, die als Hauptbestandteil der Muskulatur das vitale Muskelwachstum und den Erhalt der Muskeln begünstigt

Weitere Stoffe sind meist Koffein, als Stimulanzie oder Yerba Mate als Stimulanz der pflanzlichen Basis, Whey Proteine sowie Cholin für eine bessere Muskelkontraktion und den direkten Einfluss auf das Nervensystem sowie Grünteeextrakte oder Bitterorangen für die optimale Fettreduktion.

Wichtig, jeder Booster enthält andere Zusammensetzungen, sodass der Sportler am besten bei dem jeweiligen Produkt in die Inhaltsstoffliste schaut, um zu wissen, was er einnimmt.

  1. Gibt es für jedes Trainingsziel einen anderen Booster?

Ja, es gibt für die unterschiedlichsten Trainingsvariationen verschiedene Booster. Wie bereits in den Inhaltsstoffen gezeigt wurde, sind Booster für den Muskelaufbau, die Fettreduktion, eine gesteigerte Energie oder mehr Kraft erhältlich. Gerade für ein Workout mit einer erheblichen Belastung, welches mehr als 60 Minuten andauert, sollte auf einen Booster geachtet werden, der mehr Guarana enthält und dafür weniger Koffein zu seinen Inhaltsstoffen zählt. Guarana geht deutlich langsamer in die Blutbahn über und baut sich daher auch langsamer wieder ab. Wichtig wäre dabei, dass Betaalanin nur in einem Maß von 3 - 5 Gramm pro Booster enthalten ist. Wer hingegen ein schnelles, kräftezerrendes Workout bevorzugt, darf auch auf die schnell reagierenden Stoffe des Koffeins im Booster setzen.

  1. Wann wird der Booster eingenommen?

Im Idealfall führt der Sportler die Produkte seinem Organismus etwa 30 bis 60 Minuten vor dem Workout zu. Damit der Organismus genügend Zeit enthält, alle Stoffe bestens zu verarbeiten und zu den Bereichen transportieren, wo sie während des Fitnessprogramms benötigt werden. So lassen sich auch die Muskelenergiespeicher optimal auffüllen und selbst eine intensive, schweißtreibende Trainingseinheit hat nicht länger eine Unterversorgung des Körpers zur Folge. Es steht ein besseres Muskelwachstum. Wichtig wäre jedoch, dass der Sportler die Pre-Workout Booster ausschließlich an Tagen einsetzen, an denen er trainiert.  

  1. Lässt sich die Wirkung des Boosters auch anderweitig erzielen?

Grundsätzlich wäre es zwar denkbar, die Wirkung des Koffeins auch auf natürliche Weise zu erzielen, indem der Betreffende eine ausreichende Menge Kaffee trinkt, doch diese müsste sich schon in einem ziemlich umfassenden Rahmen aufhalten, damit sich auch nur ein annähernder Vergleich zu der Dosis des Boosters herstellen ließe. Weiterhin wäre das leichte Kribbeln der Muskulatur, das durch Beta Alanin verursacht wird, über die Ernährung (nutrition) nur sehr schwer zu imitieren wäre. Selbstverständlich obliegt es jedem Einzelnen, ob er einen Pre-Workout Booster nutzen möchte oder nicht. Schließlich sind die Produkte sogenannte Nahrungsergänzungsmittel, was heißt, durch sie darf die Nahrung ergänzt werden, doch dies ist kein Zwang.

  • Welche Dosierung wird unterstützt?

Die Dosierung orientiert sich immer an den Angaben des jeweiligen Herstellers, denn jeder Booster besitzt eine andere Darreichungsform. Wer die Wirkung zusätzlich positiv beeinflussen möchte, sollte ein bis zwei Stunden vor dem Workout auf größere Mahlzeiten verzichten und koffeinhaltige Getränke lediglich in Maßen oder gar nicht mehr konsumieren, weil der Pre-Workout Booster für gewöhnlich schon Koffein als Inhaltsstoff besitzt. Gerade bei Anfängern empfiehlt es sich obendrein, mit einer niedrigeren Dosierung zu starten, denn dadurch gelingt es, zunächst die Verträglichkeit zu überprüfen. Nicht zuletzt werden die Pre-Workout Booster nach Körpergewicht eingenommen, was der Sportler ebenfalls in den Verzehrempfehlungen nachlesen könnte.

Es wäre ratsam, sich immer nach den Dosierungshinweisen zu richten und die Menge überdurchschnittlich stark zu erhöhen oder zu verringern, wenn zu wenig des Nahrungsergänzungspräparats angewandt wird, lässt die Wirkung viel zu schnell nach und der Sportler fühlt sich vielleicht während des Trainings kraftlos, was auch noch nach dem Workout anhält, wer allerdings eine erhöhte Menge an Koffein durch eine zu große Menge des Boosters einnimmt, könnte im schlimmsten Fall Vergiftungserscheinungen wahrnehmen, während die Überdosierung des Beta Alanins auch zu unerwünschten Nebeneffekten wie einem permanenten Muskelkribbeln führen würde.

 Workout Booster

  1. In welcher Form ist der Booster erhältlich?

Pre-Workout Booster lassen sich als Pulver erwerben, denn somit gelingt es, sie mit Wasser zu mischen. Dieses darf auch gerne eine bestimmte Geschmacksrichtung verfolgen. Es gibt auch Pre-Workout Booster als Kapseln, doch die Pulver-Ausführungen sind für den Körper vorteilhafter. Schließlich werden die Inhaltsstoffe dem Organismus schneller zur Verfügung gestellt, der Mix gelangt deutlich zügiger in die Blutbahn und nicht selten überzeugt auch das Preis-Leistungsverhältnis bei Pulver mehr als bei anderen Ausführungen.

  1. Welche Zielgruppe hat der Booster?

Sie werden hauptsächlich von Personen aus dem Krafttraining oder Bodybuildern genutzt.

  1. Wo gibt es den Booster?

Die Pre-Workout Booster lassen sich grundsätzlich im Internet erwerben. Mitunter bieten auch Fitnessstudios passende Nahrungsergänzungspräparate an oder sie finden sich in gut sortierten Drogerien.

  1. Sind Nebenwirkungen vorhanden?

Im Allgemeinen gilt, ein Pre-Workout Booster muss nach dem genauestens Vorgaben des Fitnesstrainers, der Herstellerangaben und in Abhängigkeit von dem persönlichen Allgemeinzustand angewandt werden. Zu den potenziellen Begleiterscheinungen könnten leichte Hautrötungen am Trizeps oder den Schultern durch das Beta Alanin zählen, während auch ein unterschwelliges Kribbeln der Haut durch jenen Stoff verursacht werden könnte. Das Betaalanin kann in seltenen Fällen auch zu einer vorübergehenden Übelkeit oder Erbrechen führen, doch jene Anzeichen sind bereits ein Hinweis darauf, dass eine Unverträglichkeit gegenüber des Stoffes vorliegt. Ähnlich verhält es sich, wenn starke Kopfschmerzen, Schwindelattacken, Atemnot, psychische Probleme wie Depressionen, ein starker Anstieg der Körpertemperatur oder ein extremes Herzrasen in Erscheinung treten. In diesen Fällen sollte die Einnahme sofort unterbrochen und ein Arzt aufgesucht werden.

  1. Lassen sich die Booster eigenständig herstellen?

Ja, grundsätzlich lässt sich ein Pre-Workout Booster auch in Eigenleistung herstellen, indem die passenden Inhaltsstoffe wie Beta Alanin, BCAA, Koffein, Guarana oder weitere wesentliche Nährstoffe in einem ausgewogenen Verhältnis vermengt werden. Es gibt diesbezüglich einige Anleitungen, mit denen der Sportler seinen persönlichen Booster produzieren darf. Allerdings ist diese Idee mit Vorsicht zu genießen, denn gerade bei empfindsamen Personen oder einer regelmäßigen Nutzung des Boosters sollte die Absprache mit dem Fitnesstrainer oder dem Arzt erfolgen, während auch die Anwendung eines bereits zugelassenen, getesteten Pre-Workout Boosters in dem Zusammenhang deutlich risikoärmer ist. So zeigt sich, dass die Pre-Workout Booster mit vielen positiven Effekten, aber auch einigen Nachteilen verbunden sind, weswegen jeder individuell für sich entscheiden sollte, ob und wie er das Nahrungsergänzungspräparat zu einem festen Bestandteil seines täglichen Trainings machen möchten.

Für einen besseren Überblick hinsichtlich der wichtigsten Details rund um den Booster haben wir noch einmal die richtungsweisenden Vor- und Nachteile zusammengestellt.

Pre-Workout Booster im Überblick – Vor- und Nachteile des Nahrungsergänzungsmittels

Das Pre-Workout Booster die Leistungsfähigkeit und das Muskelwachstum positiv unterstütze können, wurde längst geklärt. Doch wie sehen die Vor- und Nachteile aus, wenn sie in einer direkten Gegenüberstellung betrachtet werden? Für eine eindeutige Entscheidung bezüglich der Anwendung des Nahrungsergänzungspräparats empfiehlt es sich nämlich diese kurze Analyse in den finalen Entschluss zu integrieren.

Vorteile

Nachteile

Steigert die Leistungsfähigkeit und das Muskelwachstum

Bei inkorrekter Anwendung Über-/Unterversorgungserscheinungen

Verbesserte Konzentration und Energieabgabe

Eventuelle Abhängigkeit bei dauerhafter Anwendung

Unterstützung des intensiven, erfolgreichen Trainings sowie der stetigen Weiterentwicklung

Potenzielle Unverträglichkeiten

Mehr Motivation für das Workout

Stetiger Kostenfaktor

Pre-Workout Booster sind eine gute Ergänzung des regelmäßigen Trainings, insofern sie in einem moderaten Rahmen an den Organismus abgegeben werden. Wer folglich auf Booster setzt, wenn er an einem Fitnesstag weniger motiviert ist oder ein intensives Workout vor sich hat, kann seine Leistungsfähigkeit und das Muskelwachstum durch die verbesserte Belastbarkeit während des Sports optimieren. Für diejenigen, die aber auf ein Training ganz ohne Nahrungsergänzungspräparate setzen möchten, ließe sich die eigene Leistungsfähigkeit auch frei von Boostern hervorbringen.

Infolgedessen erweist sich der Pre-Workout Booster als gewinnbringende Trainings-Anwendung, die den Körper und die Psyche mit einem verbesserten Trainingsanreiz sowie der stabilen Leistungsfähigkeit versorgt, solange die Anwendung verantwortungsbewusst und nach genauesten Richtlinien eingehalten wird.

 Jetzt Newsletter abonnieren und 5% Seminar-Rabatt sichern! 

Newsletteranmeldung

Um einen 5% Rabatt für Deine Ausbildung zu erhalten, führe einfach folgende Schritte aus:

  • 1) Formular ausfüllen,
  • 2) Newsletter abonnieren und
  • 3) rabattiertes Anmeldeformular erhalten.

Ich bestätige, dass ich mindestens 16 Jahre alt bin und den Newsletter der WellnessInPerfektion WIP GmbH erhalten möchte. Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und erkläre mit Absenden dieses Formulars, dass ich mit der Verarbeitung meiner angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung der Anfrage einverstanden bin. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite unter: Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise.

YouTube
Instagram
Facebook
LinkedIn
RSS
Copyright © 2020 SWAV. Alle Rechte vorbehalten.
Design und Template by reDim
 
WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.