Google Bewertung
4.9

Basierend auf 318 Bewertungen

WIP Akademie | Massage- & Fitnesstrainer Ausbildungen | SWAV / DAFMP / DAFMF
4.9
318 Rezensionen
Profilbild von Melanie Kolf
in der letzten Woche
Das Seminar war super informativ. Alles wurde gut und verständlich erklärt. Die Dozenten waren sehr sympathisch und charmant.
Melanie Kolf
Profilbild von Andreas Kuppe
in der letzten Woche
Sehr schöner und angenehmer Lehrgang. Sehr zu empfehlen da man mit seinem eigenen Tempo arbeiten kann. Das Programm ist sehr gut und übersichtlich. Freu mich schon auf den nächsten Kurs.
Andreas Kuppe
Profilbild von Sabine
vor 2 Wochen
Gute kompakte Schulungsunterlagen unterstützt durch ausführliche und gut erklärte Videos. Sehr gute theoretische Grundlage die man wunderbar anhand der Video in der Praxis über kann und auch sollte. Jederzeit wieder!
Sabine
Profilbild von Anja Vogler
vor 4 Wochen
Sehr gute aufbereitete und umfangreiche Ausbildungsunterlagen. Besonders gut fand ich auch, dass regelmäßig neue Inhalte hinzugefügt wurden und ich auch nach der Ausbildung weiter auf die Dokumente zugreifen kann, um nachhaltig davon zu profitieren. Wichtig ist, dass die praktischen Einheiten bei der Online-Ausbildung nicht zu kurz kommen. Also ideal ist es, parallel in einem Fitnessstudio das theoretisch Erlernte praktisch auszuführen.
Anja Vogler
Profilbild von Melanie Tillyer
vor einem Monat
Gerade Online-Kurse sind oft eine Herausforderung. Aber dieser war absolut super und interessant gestaltet. Habe sehr viel gelernt.
Melanie Tillyer

🍁 Spare in diesem Herbst ganze 20% mit dem Code HERBST21 auf deine Online Ausbildung! 🍁

 

Wie elektrische Impulse zur Linderung von Beschwerden eingesetzt werden

Ausstrahlende Schmerzen, Muskelverspannungen oder Taubheitsgefühle - solche Beschwerden können mit elektrischen Impulsen, der sogenannten Reizstrombehandlung gelindert werden. Diese Form der Therapie macht Nervenbahnen im Körper weniger sensibel und stimuliert die Muskeln, sodass diese sich nicht zurückbilden. Nach Ihrer Ausbildung zum Fitnesstrainer können Sie sich auf den Bereich Krankheit und Therapie spezialisieren und Ihren Kunden mit speziellen Therapietechniken weiterhelfen.

Die Reizstromtherapie ist ein therapeutisches Verfahren, bei dem Impulsströme zur Linderung von Beschwerden eingesetzt werden. Impulsströme sind Gleichströme oder Wechselströme mit einer niedrigen Frequenz. Diese sorgen dafür, dass geschwächte Muskeln sich zusammenziehen und nicht zurückbilden. Dieses Verfahren können Sie auch zur Therapie von Verhärtungen der Muskulatur, Störungen der Durchblutung und Schmerzzuständen einsetzen. Eine besondere Form des Reizstromes ist eine TENS-Behandlung. Bei dieser Transkutanen Elektrischen Nervenstimulation werden sensible Nerven beruhigt und Neuralgien gelindert.

Wirkung des Stroms im Körper

Bei einer Reizstrombehandlung können Sie gezielt die Leitfähigkeit des Organismus nutzen. Sie rufen mit den elektrischen Impulsen Reaktionen der Nervenbahnen hervor. Je nach Beschwerdebild stimmen Sie Stromstärke, Dauer der Impulse und die Frequenz des Stromes auf Ihren Klienten ab. Strom kann zu verschiedenen Zwecken genutzt werden:

  • Aktivierung eines Muskels
  • Linderung von Nervenschmerzen
  • Reduktion von Kribbeln und Taubheitsgefühlen
  • Schmerzreduktion bei Neuralgien

Muskeln wieder anspannen lernen

Wenn ein Klient nach einer Verletzung Schwierigkeiten hat, Muskeln anzuspannen und sich zu bewegen, kann dies auf eine geschwächte Muskulatur zurückzuführen sein. Aufgrund der Schmerzen hat der Betroffene einen Körperbereich sehr geschont, und die Muskulatur bildete sich zurück. Auch Rehabilitationspatienten erleben nach einer Operation ähnliche Probleme. Nach der OP an Schulter, Hüfte oder Knie fällt das Beugen des Gelenks schwer. Je weniger Ihr Klient das Gelenk aber bewegt, desto mehr bildet sich die umliegende Muskulatur zurück. Ist das neue Gelenk noch so steif, dass ein Beugen sehr schwierig ist, kann der Muskelabbau kaum gestoppt werden. Mithilfe von Reizstrom werden die Muskeln zur Kontraktion angeregt und dadurch stimuliert.

Reizstrom als Therapie für Nervenbahnen

Ein effektives Fitnesstraining setzt voraus, dass Ihre Klienten die zu beübenden Muskeln gut ansprechen können. Dies fördern Sie mit der Reizstromtherapie. Sie bringen auf der Haut des Betroffenen die Elektroden des Stromgerätes an. Damit reizen Sie den Nerv elektrisch, welcher den Muskel versorgt. Leiten Sie Strom über diesen Nerv, erhält der Muskel einen elektrischen Impuls. Infolgedessen wird der Muskel zur Kontraktion angeregt - er zieht sich zusammen. Sie ahmen durch den Reizstrom die natürliche nervale Reaktion nach, also die Bewegung, die der gesunde Muskel vollziehen würde, wenn er ein entsprechendes Signal vom Gehirn erhält.

Stromimpulse richtig einsetzen

Bei der Behandlung von Muskelbeschwerden sind nicht nur kurze Impulse gefragt. Vielmehr setzen Sie tetanisierende Ströme in Serienimpulsen ein, die auch als Faradisation bezeichnet werden. Dies bedeutet, Sie erzeugen ein Anspannen des Muskels, das so lange anhält, wie der Strom fließt. Damit behandeln Sie beispielsweise eine Fußheberschwäche bei Ihren Klienten.

Schmerzen lindern und Nerven beruhigen

Zur Schmerzlinderung nutzen Sie Wechselströme mit verschiedenen Frequenzen. Diese werden auch als diadynamische Impulse bezeichnet und besitzen eine analgetische (schmerzreduzierende) Wirkung. Die Ströme beeinflussen das Milieu der elektrisch geladenen Teilchen (Ionen) in den Membranen der Nervenzellen, sodass die Reizweiterleitung in den Nerven reduziert wird. Die Nervenbahnen sind nun weniger empfindlich, nicht mehr leicht erregbar und leiten Schmerzsignale daher weniger sensibel weiter. Zum Einsatz kommen die Wechselströme bei folgenden Krankheiten:

  • rheumatische Erkrankungen
  • akute Beschwerden durch Prellungen und Stöße
  • chronische Schmerzen
  • degenerative Veränderungen der Wirbelsäule

Die Transkutane Elektrische Nervenstimulation

Eine Sonderform der Reizstromtherapie ist die Transkutane Elektrische Nervenstimulation, kurz TENS. Hierbei handelt es sich um eine Stromanwendung, die zur Schmerzreduktion eingesetzt wird. Sie beeinflusst die Nervenbahnen so, dass das Schmerzsignal nicht mehr im Gehirn ankommt. Zudem reduziert der TENS-Strom die Bewegung der Blutgefäße. Die Gefäße dehnen sich also nicht mehr aus, was die Sensibilität eines Körperareals vermindert. So sorgen Sie dafür, dass Ihr Klient am behandelten Bereich nicht jeden kleinen Reiz gleich als schmerzhaft empfindet. Der Strom stellt das Gefühl beim Anspannen des Muskels wieder her, erhöht die Muskelkraft und baut den Muskel auf. Er kann daher zur Vorbereitung für ein Fitnesstraining genutzt werden oder zur Prävention des Muskelabbaus.

Kontraindikationen - wann Sie keinen Strom anwenden dürfen

Obwohl der TENS-Strom eine sehr sanfte Methode der Therapie ist, gibt es Patienten und Körperareale, bei denen Sie Reizstrom nicht anwenden sollten:

  • Menschen mit einem implantierten Defibrillator oder Herzschrittmacher
  • Klienten mit Thrombosen
  • keine Anwendung am Bauch von Schwangeren
  • keine Anwendung auf entzündeten oder wunden Hautstellen
  • nicht bei Infekten oder Fieber anwenden

Zusammenfassung

Strom kann heilen - auch das lernen Sie in Ihrer Ausbildung zum Fitnesstrainer. Erweitern Sie Ihr Portfolio durch effektive Therapie-Methoden wie der Behandlung mit Reizstrom.

 Jetzt Newsletter abonnieren und 5% Seminar-Rabatt sichern! 

Newsletteranmeldung

Um einen 5% Rabatt für Deine Ausbildung zu erhalten, führe einfach folgende Schritte aus:

  • 1) Formular ausfüllen,
  • 2) Newsletter abonnieren und
  • 3) rabattiertes Anmeldeformular erhalten.

Ich bestätige, dass ich mindestens 16 Jahre alt bin und den Newsletter der WellnessInPerfektion WIP GmbH erhalten möchte. Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und erkläre mit Absenden dieses Formulars, dass ich mit der Verarbeitung meiner angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung der Anfrage einverstanden bin. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite unter: Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise.

YouTube
Instagram
Facebook
LinkedIn
RSS
Design und Template by reDim
 
WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.