Propriozeptives Training

Ein propriozeptives Training ist heutzutage im Profisport und bei der allgemeinen Fitness ein unverzichtbarer Bestandteil. Schließlich fördert jene Methode das Gleichgewicht des Körpers und verringert die Sturzgefahr. Um eine solche Trainings-Variante allerdings fachkundig und gewinnbringend auszuführen, sollte sie unter Anleitung eines erfahrenen Sportcoachs stattfinden. Lieben Sie den Tätigkeitsbereich des Fitnesstrainers und möchten Sie gerne als souveräner Experte in die Branche einsteigen? Dann könnte Ihnen die Ausbildung zum Fitnesstrainer an der SWAV als Plattform dienen. Selbstverständlich spielt dabei vor allem das propriozeptive Training eine tragende Rolle.

Propriozeptives Training – Basis der Koordinationsfähigkeit

Grundsätzlich lässt sich das sogenannte propriozeptive Training als Sport-Einheit auf instabilen Böden bezeichnen. In dem Zusammenhang bedeutet das Wort „Propriozeption“ übersetzt Vorausahnung und weist darauf hin, unter welchem Gesichtspunkt diese Fitnessform ausgeübt wird. So soll das Training die Ausgleichsbewegungen des Körpers unterstützen und den Gleichgewichtssinn optimieren. Das Zentrum bilden die Rezeptoren und deren komplexes Zusammenspiel mit verschiedenen Muskeln.

Bereits seit Generationen hat die Propriozeption in dem Leistungssport, speziell in Mannschaftssportarten einen festen Platz und wird vor jedem Training absolviert. Mittlerweile konnte sich das Verfahren allerdings ebenfalls im privaten Bereich etablieren, sodass es zu dem Angebot in Fitnessstudios oder dem Personaltraining zählt. Dies beruht auf den vielen positiven Effekten, die sich aus dem propriozeptiven Training ergeben und der umfangreichen Gruppe an Personen, die jenes betreiben könnten. Ausschlaggebend für den Erfolg ist aber ebenso das Prinzip, welches sich hinter einem wirkungsvollen propriozeptiven Training verbirgt.

Propriozeptives Training liegend

Konzept der Propriozeption – Tiefensensibilität als Trainings-Mittelpunkt

Der Fokus bei dem propriozeptiven Training liegt auf der propriozeptiven Wahrnehmung. Das bedeutet, der Organismus des Menschen ist darauf ausgerichtet, verschiedene Reize aus dem Inneren zu erfassen und diese an den Bewegungsapparat weiterzuleiten. Ein solcher Vorgang lässt sich vereinfacht als Aufnahme- und Verarbeitungsprozess betiteln. Für gewöhnlich geschieht er automatisch und läuft im Unterbewusstsein des Menschen ab. Deshalb wissen viele Personen nicht, welchen Einfluss die propriozeptive Wahrnehmung auf die Mobilität haben kann.

Insofern jemand zum Beispiel stolpert, sorgt Letztere dafür, dass der Körper den drohenden Fall abfängt, gegensteuert und den Bewegungsapparat schnell wieder ins Gleichgewicht bringt. Was oftmals als selbstverständlich erscheint, ist folglich das Resultat einer engen Zusammenarbeit mehrerer Bewegungsabläufe und Körperteile. Jene propriozeptive Wahrnehmung von der Position und der Bewegung des Menschen in einem Raum oder seiner Einzelteile zueinander geschieht mittels der Rezeptoren. Sie befinden sich in den Gelenken, der Muskulatur, dem Bindegewebe, den Bändern sowie Sehnen und nehmen den betreffenden Reiz wahr, um ihn an eines der Verarbeitungszentren zu übermitteln.

Die dazugehörigen Informationen geben Auskunft über die Gelenkstellung, die Körperposition, die Spannung der Muskelfasern, die Bewegung und das Zusammenspiel der Körperteile untereinander. Nur wenn ein solches kinästhetisches System funktionsfähig ist, kann der Bewegungsapparat eine gesunde Haltung einnehmen, seine Balance finden und koordinationsfähig bleiben. Teilweise wird die propriozeptive Wahrnehmung hierbei auch als Tiefensensibilität benannt, weil dieser Mechanismus primär die Tiefenmuskulatur anspricht. Darauf aufbauend entstand das propriozeptive Training, welches genau jene Wahrnehmung verstärkt. Das bringt dann eine Vielzahl an Verbesserungen für die menschliche Vitalität zum Vorschein.

Wirkung des propriozeptiven Trainings – Übungen der gesunden Körperwahrnehmung

Wenn Sie als zertifizierter Fitnesstrainer arbeiten wollen, sollten Sie das propriozeptive Training beherrschen. Damit können Sie Ihren Kunden auf unterschiedliche Art zu mehr Wohlbefinden verhelfen und sich eine abwechslungsreiche Klientel sichern. Richtig absolviert überzeugt diese Fitness-Methode mit:

  • der verbesserten Koordination
  • einer kräftigen Tiefenmuskulatur
  • mehr Stabilität
  • weniger Haltungsschäden
  • der guten Körperwahrnehmung
  • einer optimalen Orientierung
  • der gesteigerten Leistungsfähigkeit
  • einem stützenden Effekt für die Wirbelsäule
  • der Stabilisation von Gelenken
  • einer idealen Sturz- und Verletzungsprophylaxe
Trainierte Sportlerin

Demnach könnte sich das propriozeptive Training für jeden sportbegeisterten Menschen positiv auswirken, denn je gefestigter die propriozeptive Wahrnehmung desto besser kann die Person beim Fitnessprogramm vorausschauend agieren und den eigenen Körper einsetzen. Dies hat außerdem einen Effekt auf die Effizienz des Trainings. Das erklärt auch, warum das propriozeptive Training gerade für den Breitensport und Disziplinen wie Football, Fußball oder Surfing so wichtig ist.

Ohne die entsprechenden Übungs-Einheiten würden die Fußballer während des Spiels kaum solche Bewegungsabläufe mitsamt dem Ball bewerkstelligen können, ohne zu stürzen. Ähnlich verhält es sich ebenfalls mit der Verletzungsgefahr, denn ein Mensch, der das propriozeptive Training nicht regelmäßig anwendet, würde bei schweren Stürzen oder ungesunden Fußstellungen nicht unbeschadet bleiben.

Das Fitnessprogramm hat jedoch genauso in der Prävention Erfolg und schützt Personen im Alltag vor einem unsicheren Gangbild und der damit verbundenen Gefahr, zu fallen. Des Weiteren profitieren Kunden mit körperlichen Vorerkrankungen von einer guten propriozeptiven Wahrnehmung. Besonders ein Klient mit Rücken-, Hüft- und Kniebeschwerden, jemand, sich in der Rehabilitationsphase befindet, oder Personen, die mit motorischen Störungen zu kämpfen haben, könnten durch die Methode bestehende Symptome reduzieren sowie den Regenerationsprozess beschleunigen.

Falls Sie als Trainer allerdings unsicher sind, ob sich die Propriozeption für Ihre Klientel eignet, hilft eine Anamnese oder die Rücksprache mit dem behandelnden Arzt. Jedes vorbildliche Training erfordert aber außerdem ein Höchstmaß an Fachkompetenz, weshalb Sie anfangs eine fundierte Fortbildung belegen müssen. Insofern Sie sich dabei für ein modernes Bildungssystem interessieren, das sich auf Ungezwungenheit und Facettenreichtum stützt, beschert Ihnen unsere Ausbildung zum Fitnesstrainer an der SWAV einen Kurs mit vielschichtigen Perspektiven.

Propriozeptives Training anwenden – mehr Gleichgewicht durch effektives Sportprogramm

Sobald Sie die Ausbildung zum Fitnesstrainer abgeschlossen haben und sich in der Sport-Industrie niederlassen möchten, wird die Ausübung von propriozeptivem Training zu einem nennenswerten Thema. Ganz gleich, ob als Betreuer von Sportvereinen oder Coach für private Personen: Erst der sorgfältig zusammengestellte Trainingsplan bringt spürbare Veränderungen des Bewegungsapparats zum Vorschein.

In Bezug auf die Propriozeption kommt es besonders auf die richtigen Übungen an, denn es gibt ein breit gefächertes Angebot an sportlicher Betätigung, die ein solches Training unterstützt. Sie sollten daraufhin zwischen der Fitness mit und ohne Geräte unterscheiden, weil beides möglich ist. Welche Form des propriozeptiven Trainings Sie Ihren Klienten anbieten, obliegt letztlichen Ihnen. Im Idealfall empfiehlt es sich, subjektiv zu entscheiden und sich nach den Bedürfnissen und der Ausgangssituation des Kunden zu richten. Für den Fall, dass Sie die gängigere Version, das Training mit Geräten bevorzugen, ist natürlich auch die Art des Equipments von ernst zu nehmender Bedeutung.

Einige der beliebtesten Gerätschaften sind:

  • das Wackelbrett
  • ein Trampolin
  • Aerostepp
  • das Balanceboard
  • Schaumstoff- oder Weichbodenmatten
Propriozeptives Training stehend

Begleiten Sie hingegen eine Version ohne die Fitnessgeräte, ist der instabile Untergrund das zentrale Element. Ein klassisches Beispiel, welches ebenfalls im Fußball in Erscheinung tritt, wäre dabei der Sandkasten. Sand erweist sich nämlich als perfekter Boden für das Training der verbesserten Körperwahrnehmung.

Um Ihren Kunden zudem einen Kurs anzubieten, bei dem die propriozeptive Wahrnehmung auf schonende und trotzdem erfolgreiche Weise gefördert wird, müssen Sie allerdings ebenfalls gewisse Regeln beachten. So sollte das Programm nicht absolviert werden, wenn die Klienten sich schon körperlich betätigt haben. Das propriozeptive Training erfordert ein perfektes Zusammenspiel zwischen den einzelnen Muskeln und Nerven. Hierbei werden gerade die kleineren Muskelgruppen, die für die Stabilisierung zuständig sind, stark beansprucht. Nur ein ausgeruhter Bewegungsapparat wäre in der Lage, die passende Leistung zu bringen, ohne den Organismus zu sehr zu belasten.

Des Weiteren empfiehlt sich die Kombination aus dem gewöhnlichen Fitness-Ablauf und der Propriozeption, wobei jene immer vor dem Beginn des eigentlichen Sports angewandt werden sollte. Ferner gilt die Faustregel, mit einfachen Übungen ohne großen Aufwand zu beginnen und dann den Schwierigkeitsgrad sowie die Intensität langsam zu erhöhen. Ansonsten drohen Überbelastungen und negative Folgen.

Am optimalsten ist ein propriozeptives Training, wenn es in regelmäßigen Abständen betrieben wird und circa 5-20 Minuten andauert. Die Kontinuität ist wesentlich wichtiger als die Länge der jeweiligen Übungsphase. Bedenken Sie auch, dass diese bei Kunden mit vorhandenen körperlichen Einschränkungen überdurchschnittlich vorsichtig ablaufen sollte. Die Ausbildung zum Fitnesstrainer an der SWAV liefert Ihnen hierzu die Fachkenntnisse und ermöglicht es Ihnen, später selbstständig oder als Angestellter in jenem Tätigkeitsbereich zu agieren.

Das propriozeptive Training ist infolgedessen eine moderne Methode, Personen aus sämtlichen Gruppen zu einem gesunden Gleichgewichtssinn und einer intakten Tiefensensibilität zu verhelfen.

Propriozeptives Training erlernen – mit SWAV zum Fachwissen

In der Fitnessbranche ist es wichtig, sich durch Souveränität, Expertise und Individualität abzuheben. Andernfalls könnten Sie sich bei den unzähligen Mitbewerbern kaum eine langfristige Karriere aufbauen. Um sich daraufhin schon frühzeitig die notwendige Authentizität anzueignen, sollten Sie ein Seminar belegen, bei welchem Ihre Interessen richtungsweisend sind.

Die SWAV liefert Ihnen dazu eine Weiterbildungsmöglichkeit, die sich komplett von standardisierten Schulungs-Modellen differenziert und stattdessen ein kompaktes Lehrgangs-Verfahren einsetzt. Hier haben viele praktische Übungen einen hohen Stellenwert, während die theoretischen Informationen den neuesten Erkenntnissen zugrunde liegen. Zusätzlich sieht sich unser freundliches Team aus erfahrenen Dozenten nicht als reine Lehrkräfte, wir möchten Ihnen ein zuverlässiger Partner sein, der Sie selbst nach dem Kurs berät und Ihnen alles Wissenswerte auf leicht verständliche Art weitergibt.

Da es sich an der SWAV um eine fundierte Ausbildung zum Fitnesstrainer handelt, umfasst der Unterricht nur eine kurze Dauer und könnte sogar mit Ihrem Job vereinbart werden. In Verbindung damit müssen Sie jedoch nicht befürchten, dass Sie weniger versiert ausgebildet werden. Im Gegenteil, unsere Weiterbildung beinhaltet sämtliche Themen, die für einen verantwortungsbewussten Fitnesstrainer entscheidend sind in aufbereiteter Zusammenstellung.

Einer der Bestandteile ist hier das propriozeptive Training, denn wir wollen, dass Sie jegliche Fitnessformen beherrschen, die in der heutigen Zeit praktiziert werden. In Ergänzung dazu erhalten Sie einen Einblick in weiterführende Fachrichtungen wie das Marketing oder die Berufskunde, um sich auch als Existenzgründer nicht unvorbereitet der Verwirklichung Ihres Traums stellen zu müssen. Die Zertifikatsprüfung am Lehrgangsende, welche freiwillig ist und keinen Druck auf Sie ausübt, honoriert dann Ihren Einsatz mit einer dauerhaft gültigen Lizenzierung, die drei Trainerscheine umfasst. Sie sind also fähig, die B-Lizenz, die A-Lizenz und die Personaltrainer-Lizenz in Hinblick auf Medical-Fitness zu präsentieren. Im Zuge dessen wissen Sie, wie sich ein erfolgreiches propriozeptives Training in der Praxis darstellt.

Zur Fitnesstrainer Ausbildung

 Jetzt Newsletter abonnieren und 5% Seminar-Rabatt sichern! 

Newsletteranmeldung

Um einen 5% Rabatt für Deine Ausbildung zu erhalten, führe einfach folgende Schritte aus:

  • 1) Formular ausfüllen,
  • 2) Newsletter abonnieren und
  • 3) rabattiertes Anmeldeformular erhalten.

Ich bestätige, dass ich mindestens 16 Jahre alt bin und den Newsletter der WellnessInPerfektion WIP GmbH erhalten möchte. Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und erkläre mit Absenden dieses Formulars, dass ich mit der Verarbeitung meiner angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung der Anfrage einverstanden bin. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite unter: Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise.

Facebook
Twitter
Instagram
RSS
Copyright © 2018 ausbildung-zum-fitnesstrainer.de. Alle Rechte vorbehalten.
Design und Template by reDim
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok