Google Bewertung
4.9

Basierend auf 600 Bewertungen

WIP Akademie | Massage- & Fitnesstrainer Ausbildungen | SWAV / DAFMP / DAFMF
4.9
600 Rezensionen
Profilbild von Nicoletta Strachun
vor 2 Wochen
Die Studienunterlagen waren in Ordnung, die Korrekturen extrem schnell und persönlich.Die Betreuung war zu jeder Zeit herausragend. Das Praxisseminar hätte besser nicht sein können. Es war perfekt vorbereitet und ließ trotzdem Zeit für Spontanes und Fragen. Die Atmosphäre war herzlich, warm und trotzdem professionell. Große Empfehlung von meiner Seite. Hier ist man wirklich gut aufgehoben. Danke auch nochmal dafür!
Nicoletta Strachun
Profilbild von Mariana Amann
vor 3 Monaten
Wirklich Klasse! Die Studienunterlagen sind sehr umfangreich und super erklärt. Bei Rückfragen steht immer jemand zur Verfügung. Auch die Präsenzteile waren sehr hilfreich. Mit total freundlichen, kompetenten Dozenten. Gerne wieder zu einer Fortbildung
Mariana Amann
Profilbild von Jana Mühlbauer
vor 4 Monaten
Kann ich nur empfehlen, ich wurde während dem Studium bestens betreut. Bei Fragen gab es immer einen Ansprechpartner und die Einsendeaufgaben wurden schnell und mit guten Kommentaren korrigiert. Alle waren sehr nett. Das Praxisseminar über 2 Tage mit Abschlussprüfung ist ein Highlight. Alles bestens organisiert, herzlich und lehrreich. Ein herzliches Dankeschön…
Jana Mühlbauer
Profilbild von Sonja Schranz
vor 5 Monaten
Anfangs hatte ich Schwierigkeiten mit dem runterladen. Nach einer kurzen Email, die sehr schnell beantwortet wurde und mir Tipps gegeben wurden, klappte es sehr schnell, dass ich den Kurs beginnen konnte. Der Kurs war logisch und verständlich aufgebaut, ebenso die Videos. Ich würde jederzeit wieder einen Kurs bei SWAV Berlin absolvieren.
Sonja Schranz
Profilbild von Steffen Heinemann
vor 5 Monaten
Ich habe viel dazu gelernt und auch einzelne meiner Sichtweisen überdacht. Zum Lernen oder Nachschlagen empfiehlt es sich die einzelnen Lernabschnitte auszudrucken. Geschätzt sind das bestimmt über 500 Seiten. Das Lernen war Abends auf dem Sofa oder auch unterwegs gut möglich. Strukturierter Aufbau und gut verständlich. Erfahrungen kann man allerdings nur in der täglichen Praxisanwendung bekommen. Ich bin darüber froh die Ausbildung gemacht zu haben, war und ist eine Bereicherung.
Steffen Heinemann
 

Fitness Ratgeber: Tipps rund um Sport & Wellness

Muskelverspannungen

Es trifft uns oftmals unverhofft und heftig: Muskelverspannungen. Schmerzen, Bewegungseinschränkungen und eine langanhaltende Geschichte mit den unterschiedlichsten Therapieansätzen sind dabei keine Seltenheit, wenn sich die verspannten Muskeln zeigen. In dem Zusammenhang gibt es zahlreiche Ursachen, die bei muskulären Spannungszuständen als Auslöser gelten. Woher die Verspannung also stammt, was genau eine Verspannung überhaupt ist und wie sich jene erfolgreich bekämpfen sowie vorbeugen lässt, darüber erfährst Du mehr in unserem heutigen Ratgeber.

Core Training

Ob beim Sport, im Alltag oder bei vorhandenen Rückenschmerzen: Eine starke Körpermitte ist die Basis für Deine Vitalität. Darum solltest Du regelmäßig auf ein effizientes Core Training achten. Ein Fitnesskonzept, bei welchem Du gezielt die Körpermitte ansprichst, um eine gesunde Haltung zu fördern und Verletzungen sowie Dysbalancen präventiv zu verhindern. Was genau sich hinter dem Begriff Core Training verbirgt, für wen es geeignet ist und mit welchen Übungen Du Deine Körpermitte erfolgreich unterstützt, darüber berichten wir unserem heutigen Ratgeber.

Rückenübungen

Mit einem gesunden Rücken kannst Du der Volkskrankheit Rückenschmerz vorbeugen, Deine Haltung verbessern und ernsthaften Verkrampfungen vorbeugen. Allerdings ist unser Rücken nicht von Natur aus mit der notwendigen Widerstandskraft ausgestattet. Diese erlangst Du erst durch regelmäßige Bewegung und gezielte Rückenübungen. Wie genau Du jene in Deinen Alltag einbauen kannst, was Rückenübungen bringen, wie Du Krafttraining und Stretching miteinander verbinden kannst und welche Rückenübungen für den Alltag am besten geeignet sind, darüber erfährst Du mehr in unserem heutigen Ratgeber.

Training unterer Rücken und Bauch

Der untere Rücken und der Bauch sind wichtige Bestandteile des Bewegungsapparats, die erst durch ein effizientes und regelmäßiges Training die notwendige Stabilität, Mobilität sowie Widerstandskraft erhalten. In dem Zusammenhang erweist sich jedoch nicht jedes Workout als vorteilhaft für jenen Bereich, weshalb die passende Wahl des Trainingsprogramms von großer Bedeutung ist. Warum genau Du den unteren Rücken und Bauch immer in Deine Fitnessaktivitäten einbeziehen solltest, welche Vorteile das Training hier hat, worauf Du achten solltest und mit welchen einfachen Übungen Dir ein gewinnbringendes Trainingsprogramm gelingt, darüber berichten wir in unserem heutigen Ratgeber.

Sport bei Hitze

Mit dem Sommer kommen nicht nur positive Gefühle, lauschige Abende im Freien oder gesellige Grillfeste auf uns zu, sondern auch steigende Temperaturen. Mit der Hitze erfolgt häufig ein Rückgang der Motivation für Fitness. Schließlich ist der Körper von der starken Wärme ohnehin belastet und braucht keine weitere Betätigung, welche ihn noch zusätzlich fordert.

Ein Irrglaube, denn auch bei Hitze ist Sport denkbar und sinnvoll. Welche Fitnessarten sich für heiße Tage gut eignen, worauf Du dabei achten solltest und wie ein gesundes Training während des Sommers gelingt, darüber berichten wir in unserem heutigen Ratgeber.

Rotatorenmanschette trainieren

Das Trainieren der Rotatorenmanschette ist ein wichtiger Bestandteil der körperlichen Fitness und sorgt für ein gesundes Schultergelenk. Deswegen zählt jenes Sportprogramm zu jedem vorbildlichen Fitnesstraining und wird in den unterschiedlichsten Variationen angewandt. Dabei unterschätzen viele das Zusammenspiel der vier Muskeln und deren wichtige Funktion innerhalb des mobilen sowie beschwerdefreien Alltags. Wir verraten Dir deshalb in unserem heutigen Beitrag, was genau die Rotatorenmanschette kennzeichnet, warum sie so entscheidend ist und wie Du sie unkompliziert trainieren kannst.

Rückentraining ohne Geräte

Der Rücken schmerzt, die Haltung ist schlecht und Du spürst, wie Du immer verspannter wirst? All das sind klassische Probleme, mit denen sich ein Großteil der Gesellschaft auseinandersetzen muss – denn Rückenbeschwerden gelten als regelrechte Volkskrankheit. Neben Medikationen, der gesunden Lebensweise und der Gewichtsreduktion ist vor allem die regelmäßige Bewegung wichtig, um den Rücken kurativ sowie präventiv zu entlasten.

Du denkst bei einem Rückenworkout sicher direkt an einen schweißtreibenden Tag im Fitnessstudio mit zahlreichen Gerätschaften – doch das Rückentraining funktioniert auch ohne Geräte, flexibel an jedem Ort und mit maximaler Effizienz. Wie Du bei Deinem Rückenprogramm auf Gerätschaften verzichtest, was ein solches Konzept bringt und worauf Du achten solltest, das erfährst Du in unserem heutigen Ratgeber.

Aktive Regeneration - Leichtes Regenerationstraining für einen aktiven Rest Day

Du möchtest Erholung und Fitness auf gesunde Art miteinander verbinden, ohne Deine Regenration zu gefährden? Dann solltest Du auf active recovery setzen. Das Gegenteil klassischer Erholungsphasen auf passiver Ebene bietet Dir eine große Bandbreite an Übungen, mit denen Du Dich auch in Deinen trainingsfreien Zeiten körperlich betätigen kannst, und das sogar mit zahlreichen Vorteilen für Deinen Organismus. Was genau sich hinter der aktiven Regeneration verbirgt und wie Du sie erfolgreich durchführst, das verraten wir Dir in unserem heutigen Ratgeber.

Regeneration nach dem Sport

Nach intensiven Fitnesseinheiten fühlen wir uns meistens erschöpft. Die Muskulatur brennt, der Organismus ist müde und wir sehnen uns nach einer Ruhephase. Häufig ist ebenfalls der Muskelkater ein potenzieller Begleiter der schweißtreibenden Workouts. Wenngleich sich jeder Sportler im Laufe seiner aktiven Trainingsphasen eigene Rituale aneignet, mit denen er sich erholt, gibt es doch verschiedene effektive Möglichkeiten, durch die Regeneration den Sport in seiner Effizienz zu beeinflussen und zugleich das Wohlbefinden des Trainierenden positiv zu unterstützen. Welche Regenerationsphase hierbei wichtig ist, wie oft ein solcher rest day stattfinden sollte und mit welchen Möglichkeiten sich die Regeneration nach dem Sport beschleunigen ließe, dies möchten wir Dir in unserem heutigen Ratgeber kurz erläutern.

Sport und das Immunsystem – mit welchem Sport kann man das Immunsystem trainieren?

Dass unser Abwehrsystem und regelmäßige Bewegung miteinander in Verbindung stehen, ist keine neue Information. Demnach kann eine gute körperliche Fitness dazu beitragen, unser Immunsystem nachhaltig zu kräftigen. Das wiederum verringert die Anfälligkeit gegenüber verschiedenen Erkrankungen. Doch, wenngleich sich Sport als positive Möglichkeit erwiesen hat, das eigene Wohlbefinden zu unterstützen, muss bei der Anwendung einiges berücksichtigt werden. Immerhin kann Training nur in Maßen die Abwehr kräftigen, ansonsten könnten sich sogar negative Begleiterscheinungen zeigen. Welche Auswirkungen von Sport auf das Immunsystem wirklich vorliegen, wie sich das Immunsystem trainieren lässt und weshalb das Immunsystem auch geschwächt durch zu viel Sport sein kann, darum geht es in unserem heutigen Beitrag.

 Jetzt Newsletter abonnieren und 5% Seminar-Rabatt sichern! 

Newsletteranmeldung

Um einen 5% Rabatt für Deine Ausbildung zu erhalten, führe einfach folgende Schritte aus:

  • 1) Formular ausfüllen,
  • 2) Newsletter abonnieren und
  • 3) Rabatt-Code (für Online-Anmeldung) erhalten.

Ich bestätige, dass ich mindestens 16 Jahre alt bin und den Newsletter der WellnessInPerfektion WIP GmbH erhalten möchte. Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und erkläre mit Absenden dieses Formulars, dass ich mit der Verarbeitung meiner angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung der Anfrage einverstanden bin. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite unter: Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise.

Design und Template by reDim
 
WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.