Fitness Ratgeber: Tipps rund um Sport & Wellness

Dienstzeitende - Nach der Bundeswehr: Fitnesstrainer Ausbildung

Wenn sich die Dienstzeit bei der Bundeswehr dem Ende zuneigt, ist es wichtig, früh an die berufliche Zukunft zu denken. Zwar unterstützt die Bundeswehr ihre Soldaten in dieser Hinsicht, doch es geht nicht nur darum, schnell eine Arbeit zu finden, sondern eine Aufgabe zu bekleiden, die Sie langfristig ausfüllt. Wenn Sie hierbei nach einer Möglichkeit suchen, sich zügig und zugleich versiert auf das neue Tätigkeitsfeld vorzubereiten, sollten Sie eine kompakte Fortbildung in Erwägung ziehen. Die Massage Ausbildung der SWAV bietet Ihnen hierbei eine optimale Basis für eine beständige Karriere. Schließlich ist die Wiedereingliederung in das zivile Berufsleben nicht immer einfach.

Fitnesstrainer werden - Voraussetzungen für die Ausbildung

Wer gerne als zertifizierter Fitnesstrainer arbeiten möchte, braucht gewisse Voraussetzungen, denn der aktive Beruf erfordert ein Höchstmaß an Kompetenz. Haben Sie also vor, eine fundierte Ausbildung zu belegen und sich in jenem Job niederzulassen, sollten Sie sich vorab einen ersten Überblick verschaffen, welche Kriterien entscheidend sind, um langfristig erfolgreich zu sein. Dabei spielt vor allem die körperliche Fitness eine Rolle, weil sie die Richtlinie des Trainings darstellt.

Umschulung zum Personaltrainer

Der Personal Trainer gehört zu den aussichtsreichsten Berufen in der Sport-Industrie, bei dem sich menschliche und fachliche Kompetenzen verbinden. Dabei ist jene Tätigkeit nicht nur für den direkten Einstieg in den Fitnesssektor geeignet, sie lässt sich ebenfalls als Umschulung erlernen. In dem Zusammenhang gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, entsprechende Qualifikationen zu erwerben wie eine Ausbildung zum Fitnesstrainer der SWAV. Die Gründe für eine solche Schulung sind daraufhin recht vielfältig, denn es finden sich mehrere Faktoren, die eine Entscheidung für die berufliche Umstrukturierung begünstigen.

Unterschied: Fitness Trainer und Personal Trainer

Sportliche Berufe erfreuen sich wachsender Beliebtheit, denn ein aktives Leben ist der elementare Baustein der Vitalität. Gerade Fitnesstrainer und Personaltrainer sind Tätigkeitsfelder mit Nachhaltigkeit, die in den letzten Jahren einen hohen Zulauf generieren konnten. Viele Personen vergleichen die zwei Jobs miteinander, da sie einige Übereinstimmungen besitzen. Die Fachkräfte benötigen immer ein Maximum an körperlicher Fitness, Sportaffinität und Kommunikationstalent, während auch die vorrangige Aufgabe, die Steigerung der Leistungsfähigkeit, nahezu identisch ist. Allerdings gibt es einen großen Unterschied zwischen dem Fitnesstrainer und einem Personalcoach. Dabei bildet eine fundierte Ausbildung zum Fitnesstrainer die Basis beider Arbeitsbereiche.

Die Anatomie des Fußes

Der Fuß ist eines der komplexesten Körperteile, dessen Funktionen für die Vitalität und Mobilität des Menschen verantwortlich sind. Um dies zu gewährleisten, besitzt das Fußskelett 28 Knochen, die durch mehrere Gelenke, Sehnen, Bänder und Muskeln ergänzt werden. Erst das harmonische Zusammenspiel aller Komponenten trägt dazu bei, dass der Fuß selbst stärksten Belastungen standhalten und das Körpergewicht der jeweiligen Person tragen kann. Deshalb ist der Fuß aus anatomischer Sicht eines der wertvollsten Elemente des Bewegungsapparats.

Umschulung zum Fitnesstrainer

Der Beruf des Fitnesstrainers hat großes Zukunftspotenzial. Dabei sind es jedoch nicht nur Anfänger, die sich direkt für diesen Job entscheiden. Im Gegenteil, immer mehr sportaffine Menschen mit einer abgeschlossenen Ausbildung wagen den Schritt in das aktive Tätigkeitsfeld und nutzen die Umschulung zum Fitnesstrainer. Sie möchten ebenfalls zu einem zertifizierten Fachmann avancieren? Mithilfe einer zusätzlichen Berufs-Qualifikation als Sportcoach gelingt es Ihnen, das Hobby endlich auf professioneller Ebene auszuüben und sich sämtliche Grundkenntnisse auf dem zweiten Bildungsweg anzueignen. Mit einem fundierten Lehrgang der SWAV wird daher jedem Interessenten eine aussichtsreiche Plattform geschaffen, die eigenen jobtechnischen Ambitionen kompromisslos zu realisieren.

Personaltrainer werden - So gelingt der Start

Der Personal Trainer hat in der Fitnessbranche einen festen Platz und blickt auf eine stetig steigende Kundenzahl. Im Mittelpunkt steht jedoch eine fundierte Fortbildung, die den Interessenten erst die Qualifikation verleiht, ein gewinnbringendes Einzeltraining für unterschiedliche Kunden zu absolvieren. Die SWAV hat deshalb einen modernen Kurs ins Leben gerufen, bei welchem Sie die Kernkompetenzen eines Personal Trainers auf ungezwungene Weise erlernen und im Anschluss alle Voraussetzungen erfüllen, sich vielleicht sogar in die Existenzgründung zu wagen. Der Beruf des Einzeltrainers punktet dafür mit großem Potenzial und facettenreichen Aufgaben.

Fitnesstrainer Gehalt - So viel verdient ein Fitnesstrainer

Wenn Sie im Tätigkeitsfeld eines Fitnesstrainers agieren wollen, sollten Sie zuvor in Erfahrung bringen, mit welchen Verdienstaussichten Sie rechnen können. Zwar haben die Freude an dem Beruf und eine lückenlose Qualifikation oberste Priorität, allerdings dürfen Sie auch das Gehalt nicht außer Acht lassen. Schließlich beabsichtigen Sie bei dem Eintritt in die Sportbranche wahrscheinlich keine kurzfristige Karriere, sondern eine langfristige Etablierung mit Effizienz. Das Gehalt eines Fitnesstrainers zeigt sich hierbei jedoch variabel und ist von verschiedenen Faktoren abhängig.

Rotatorenmanschette trainieren

Das Trainieren der Rotatorenmanschette ist ein wichtiger Bestandteil der körperlichen Fitness und sorgt für ein gesundes Schultergelenk. Deswegen zählt jenes Sportprogramm zu jedem vorbildlichen Fitnesstraining und wird in den unterschiedlichsten Variationen angewandt. Die Grundlage bildet jedoch immer eine solide Ausbildung zum Fitnesstrainer, die Interessenten mit dem nötigen Fachwissen sowie Engagement unterrichtet. Insofern jene zusätzlich noch einen individuellen Mehrwert besitzen soll, erweist sich ein Lehrgang an der SWAV als Bereicherung, denn hier wird den Schülern verständlich vor Augen geführt, welche entscheidende Funktion die Rotatorenmanschette übernimmt.

Sportmassagetechniken

Die Sportmassagetechniken lassen sich als ergänzender Bestandteil eines Fitnessprogramms bezeichnen und erweisen sich als eine Abwandlung der herkömmlichen Massage-Arten. Dem Begriff entsprechend wurden die Praktiken daher vornehmlich für Sportler entwickelt, zusammengestellt und auf deren Voraussetzungen abgestimmt. So kommen sie meistens im Fitnessbereich, beim Personaltraining oder der sportlichen Betätigung im Wettkampf-Sektor zum Einsatz. Aus diesem Grund werden Sportmassagetechniken normalerweise nicht nur von ausgebildeten Masseuren praktiziert, sondern ebenfalls von Fitnesstrainern. In dem Zusammenhang können sie die körperliche Leistungsfähigkeit nachhaltig optimieren.

 Jetzt Newsletter abonnieren und 5% Seminar-Rabatt sichern! 

Newsletteranmeldung

Um einen 5% Rabatt für Deine Ausbildung zu erhalten, führe einfach folgende Schritte aus:

  • 1) Formular ausfüllen,
  • 2) Newsletter abonnieren und
  • 3) rabattiertes Anmeldeformular erhalten.

Ich bestätige, dass ich mindestens 16 Jahre alt bin und den Newsletter der WellnessInPerfektion WIP GmbH erhalten möchte. Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und erkläre mit Absenden dieses Formulars, dass ich mit der Verarbeitung meiner angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung der Anfrage einverstanden bin. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite unter: Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise.

Facebook
Twitter
Instagram
RSS
Copyright © 2019 ausbildung-zum-fitnesstrainer.de. Alle Rechte vorbehalten.
Design und Template by reDim
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok