Google Bewertung
5.0

Basierend auf 92 Bewertungen

WIP Akademie | Massage- & Fitnesstrainer Ausbildungen | SWAV / DAFMP / DAFMF
5.0
92 Rezensionen
Profilbild von Alexander Schneider
vor einer Woche
Der Ausbildung inhalt ist sehr umfangreich aber der Dozent hat es geschafft alle Inhalte so zu vermitteln, dass in unserem Kurs alle Teilnehmer die Prüfung bestanden haben. Es war auch ausreichend Zeit für die Praxis vorhanden. Meine Erwartungen an den Kurs sind erfüllt worden.
Alexander Schneider
Profilbild von Mike Beilfuss
vor einer Woche
Super Ausbilder, macht richtig Spaß. Sehr locker drauf. Vor allem vor der Prüfung. Da wird einem sehr gut zugeredet. Falls ich wieder einen Lehrgang dort haben sollte, werde ich mich darauf freuen.
Mike Beilfuss
Profilbild von Annette Kos
vor 4 Wochen
Vielen, vielen Dank an Peter, die anderen Kursteilnehmer, die nette Sekretärin und die SWAV- Akademie!! Der Massagekurs vom 14.-19.8.war äußerst intensiv und schweißtreibend ( Temperaturen in Berlin! ). Es war ganz toll, etwas Neues zu lernen und ich freue mich sehr darauf, die neu erworbenen Kenntnisse umzusetzen. Massagebank ist bestellt. Grüße an alle!
Annette Kos
Profilbild von Cengiz Akdeniz
vor einem Monat
Super gestaltete Lernplattform, unterstützende, freundliche Akademie! Kann ich nur empfehlen!!
Cengiz Akdeniz
Profilbild von Ekkehard Völlmer
vor 3 Jahren
Am 1.7 und 2.7 habe ich mein Prüfung zum gepr. FITNESSCOUTCH mit Trainerlizenz a/b und Lizenz medical Fitness erfolgreich bestanden. Diese Einrichtung ist sehr zu empfehlen
Ekkehard Völlmer
 

Ski-Langlauf - effektives Outdoor-Training im Schnee

Kraftvoll die Skier nach vorn schieben, sich im Schlittschuhschritt vom Schnee abdrücken und durch verschneite Ebenen gleiten - das erleben Ihre Klienten beim Skilanglauf. Immer der Loipe entlang sind Sie mit Ihren Klienten unterwegs; mal sportlich und mal gemütlich. Dieses Outdoor-Training macht im Winter Spaß, trainiert Muskeln und schont Gelenke.

Ihre Klienten möchten abnehmen? Hier gilt es nicht nur, die Ernährung umzustellen, sondern die Pfunde auch mit Sport purzeln zu lassen. Beim Skilanglauf werden 95 % der Muskeln des Körpers aktiviert. Je nach Tempo verbrennt ein 70 Kilogramm schwerer Skilangläufer in einer Stunde Outdoor-Training dabei 600 Kalorien. Die Belastungsintensität liegt in einem niedrigen Bereich, sodass die Fettverbrennung gefördert wird. Gute Gründe, nach der Ausbildung zum Fitnesstrainer ein Langlauftraining für Ihre Klienten anzubieten.

Skilanglauf als gesundes Outdoor-Training

Skilanglauf ist eine der gesündesten Sportarten überhaupt. Das Training an der frischen Luft und in der schön verschneiten Landschaft hat einen hohen Entspannungswert und macht fit. Ihre Klienten können mit den Skiern an den Füßen fast überall unterwegs sein, wo Schnee liegt - im Hoch- und Mittelgebirge, durch schneebedeckte Tiefebenen und sogar durch einen verschneiten Stadtpark. Sobald die weiße Pracht die Natur bedeckt, kann das Trainieren im Schnee beginnen. Mit dem Wissen aus Ihrer Ausbildung zum Fitnesstrainer stimmen Sie Tempo und Intensität des Langlauf-Trainings auf Ihre Kunden ab.

Positive Effekte für den Körper

Skilanglauf vereint gleich mehrere positive Aspekte, zum Beispiel:

  • schonend für die Gelenke
  • alle großen Körpermuskeln werden angesprochen
  • Herz-Kreislauf-System wird gestärkt
  • Immunsystem wird angesprochen
  • Aktivierung des Stoffwechsels
  • Blutzuckerspiegel sinkt
  • hoher Kalorienverbrauch
  • Ankurbeln der Fettverbrennung
  • stressreduzierende Wirkung

Weiße Landschaften fördern die Motivation

Im Fitnessstudio sehen Ihre Klienten immer das gleiche Bild. Dies kann die Motivation sinken lassen. Skilanglauf im Winter bietet hingegen eine märchenhaft verschneite Kulisse und ein entspannendes Panorama. Draußen in der Natur fällt das Training viel leichter, und die angenehme Umgebung steigert die Motivation. Selbst Sport-Muffeln bereitet die Bewegung an der frischen Luft Freude.

Ein gelenkschonender Sport

Beim Skilanglauf werden alle Muskeln gleichmäßig belastet. Es entstehen keine Belastungsspitzen, da ruckartige Bewegungen vermieden werden. Weil die Knie beim gemächlichen Skifahren nur gering gebeugt werden, ist der Sport auch für Arthrose-Patienten geeignet. Das Gewicht des Körpers lastet nicht auf den Knien allein, sondern wird über die Skistöcke abgefedert. Obwohl der Skilanglauf ein einfacher Sport ist, gilt es, einiges zu beachten, um Risiken zu vermeiden. Alles Wichtige zu dieser beliebten Sportart lernen Sie in Ihrer Ausbildung zum Fitnesstrainer praxisnah und anwendungsorientiert. Dieses Wissen geben Sie später an Ihre Klienten weiter.

Stärkung des Herz-Kreislauf-Systems

Die gleichmäßigen Bewegungen eignen sich nicht nur für schmerzhafte Gelenke. Sie stärken auch den Kreislauf Ihrer Klienten. Der Puls steigt langsam an und gelangt in einen Bereich, der die Fettverbrennung fördert. Die kühlen Außentemperaturen im Winter verhindern zudem, dass Patienten mit zu niedrigem Blutdruck überlastet werden. Denn bei Kälte ziehen sich die Adern zusammen, sodass sich der Blutdruck leicht erhöht. Wenn Klienten bei anderen Übungen über Schwindel aufgrund eines niedrigen Blutdruckes klagen, ist der Skilanglauf im Winter für sie besser geeignet.

Das Tempo der Bewegung auf Ihre Klienten abstimmen Wer bisher keinen Sport ausgeübt hat, kann von Ihnen langsam an den Skilanglauf herangeführt werden. Sie beginnen mit einfachen Fahrten und geraden Strecken. Wer etwas mehr Übung mitbringt, kann bereits bergab fahren. Hier vermitteln Sie Ihren Klienten, wie sie bremsen können und ein zu schnelles Fahren den Berg hinunter verhindern. Bergauf wird es anstrengender. Hierbei sind Lauftechniken gefragt, die das Erklimmen der Höhen einfacher machen. Wer in der Ebene schneller unterwegs sein möchte, dem vermitteln Sie Lauftechniken, die ein sehr sportliches und leistungsorientiertes Trainieren ermöglichen.

Die Risiken beim Skilanglauf

Skilanglauf ist ein risikoarmer Outdoor-Sport. Daher ist diese Form der Bewegung auch für Anfänger geeignet, die sich bei den Bewegungen noch schwertun. Die Geschwindigkeit kann individuell gesteuert werden, und wenn doch ein Sturz passiert, endet dieser im weichen Schnee der Loipe. Bei steilen Abfahrten kann es aber auch beim Skilanglauf zu gefährlichen Situationen kommen. Bei sehr kühlen Temperaturen sollten sich Klienten mit Atemproblemen zudem schonen. Wenn Kunden unter Kreislaufproblemen leiden, sollten Sie für das Trainieren größere Höhenlagen vermeiden. Um abzuklären, ob der Skilanglauf für Ihre Klienten geeignet ist und was beim Trainieren beachtet werden sollte, kann Ihr Kunde vorher mit seinem Arzt Rücksprache halten.

Fazit

Beim Skilanglauf sind Sie mit Ihren Klienten in Winterlandschaften unterwegs. Ihre Ausbildung bei der SWAV-Akademie qualifiziert Sie dafür, das Outdoor-Training auf die körperlichen Fähigkeiten Ihrer Klienten abzustimmen. Dadurch können Sie Anfänger und Fortgeschrittene beim sportlichen Trainieren im Schnee fachlich kompetent begleiten. Der Langlauf eignet sich auch für Arthrosepatienten oder Menschen mit Bewegungseinschränkungen, da die Gelenke nur wenig belastet werden.

 Jetzt Newsletter abonnieren und 5% Seminar-Rabatt sichern! 

Newsletteranmeldung

Um einen 5% Rabatt für Deine Ausbildung zu erhalten, führe einfach folgende Schritte aus:

  • 1) Formular ausfüllen,
  • 2) Newsletter abonnieren und
  • 3) rabattiertes Anmeldeformular erhalten.

Ich bestätige, dass ich mindestens 16 Jahre alt bin und den Newsletter der WellnessInPerfektion WIP GmbH erhalten möchte. Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und erkläre mit Absenden dieses Formulars, dass ich mit der Verarbeitung meiner angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung der Anfrage einverstanden bin. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite unter: Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise.

YouTube
Instagram
Facebook
LinkedIn
RSS
Copyright © 2020 SWAV. Alle Rechte vorbehalten.
Design und Template by reDim
 
WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.