Google Bewertung
4.9

Basierend auf 352 Bewertungen

WIP Akademie | Massage- & Fitnesstrainer Ausbildungen | SWAV / DAFMP / DAFMF
4.9
352 Rezensionen
Profilbild von Miriam Mohammad
in der letzten Woche
Die Inhalte sind sehr gut strukturiert und die Quiz Fragen nach jedem Kapitel sehr hilfreich zur eigenen Kontrolle. Man kann sie beliebig oft wiederholen. Es fehlt mir ein bisschen mehr Praxis Kontrolle ob man die Massage Griffe auch richtig anwendet. Auch bei einem online Lehrgang könnte man ein oder mehrere live Seminare machen wo man die Griffe zeigen muss und ggf. kontrolliert wird. Theorie bestanden… jetzt heißt es üben üben üben bis man alle Griffe richtig drauf hat.
Miriam Mohammad
Profilbild von Le due Pazzerelle
vor 3 Wochen
Alles bestens sehr informativ gute Schulungen man kann die Kapitel so oft wiederholen bis man alles verstanden hat. Man wird über alle Bereiche informiert und geschult . Das Seminar ist empfehlenswert.M.M
Le due Pazzerelle
Profilbild von Robert Gabrys
vor 3 Wochen
Alles sehr gut erklärt. Das Tempo könnte ich selbst bestimmen. Die Videos mit den vielen Übungen sind wirklich gut dargestellt. Von meiner Seite aus, kann ich nur weiterempfehlen.
Robert Gabrys
Profilbild von A P
vor einem Monat
Grundsätzlich hat mir der Lehrgang gut gefallen. Hätte mir nur viel mehr Details und Erklärungen gewünscht. Es war von den Inhalten her sehr oberflächlich. Ich könnte jetzt nicht sofort als "Personal Trainer" o.ä. unter die Menschen - dafür fühle ich mich vom Wissen her leider nicht wirklich bereit. Als Einstieg in die Fitness-Welt ist der Lehrgang jedoch schon zu empfehlen.
A P
Profilbild von Anja Vogler
vor 2 Monaten
Sehr gute aufbereitete und umfangreiche Ausbildungsunterlagen. Besonders gut fand ich auch, dass regelmäßig neue Inhalte hinzugefügt wurden und ich auch nach der Ausbildung weiter auf die Dokumente zugreifen kann, um nachhaltig davon zu profitieren. Wichtig ist, dass die praktischen Einheiten bei der Online-Ausbildung nicht zu kurz kommen. Also ideal ist es, parallel in einem Fitnessstudio das theoretisch Erlernte praktisch auszuführen.
Anja Vogler
 

Therapiewissen für Fitnesstrainer: Wie Sie eine Traktion durchführen

Gelenke strecken, Gewebe dehnen und dadurch Schmerzen lindern - dies sind die Ziele einer Traktionsbehandlung. Erfahren Sie, wie Sie das gezielte Dehnen verschiedener Körperbereiche zum Wohle Ihrer Klienten nutzen können.

Einmal kräftig ziehen - auch das kann eine therapeutische Technik sein. Mit der sogenannten Traktionsbehandlung entlasten Sie als Trainer schmerzhafte Gelenke und Nervenwurzeln. Lernen Sie die Möglichkeiten der Traktion in der Ausbildung zum Trainer kennen.

Das Besondere an der Therapie mit Traktion

Als Fitnesstrainer setzen Sie Ihr Know-how dafür ein, Ihren Klienten ein besseres Lebensgefühl zu bieten. Das erreichen Sie nicht nur durch das gezielte Training, sondern auch durch die Reduktion von Schmerzen. Schäden an Gelenken und Rückenbeschwerden sind die häufigsten Probleme, mit denen sich Klienten an Sie wenden. Oft sind diese schmerzhaften Bereiche komprimiert, also verengt, und bereiten genau dadurch Beschwerden. Die Ausbildung bei der SWAV-Akademie vermittelt Ihnen professionelles Wissen darüber, wie Sie mit den Händen Zug auf diese Bereiche ausüben und dadurch schmerzlindernd arbeiten. Auch Muskeln können Sie als Trainer auf diese Weise dehnen und kräftigen.

Beschwerden mit Traktion behandeln

Die Traktionsbehandlung ist eine Therapieform für Gelenke, Rückenbeschwerden oder Muskelverkürzungen. Mit dosierter Zugkraft wirken Sie auf die Extremitäten des Körpers ein und verändern die Stellung von Gelenken. Sie stimmen den Kraftansatz und die Zugrichtung auf die Beschwerden ab. Da Sie diese Zugbewegungen mit den Händen durchführen, ist die Traktion eine Sonderform der manuellen Therapie. Alternativ ist es möglich, mit einem Schlingentisch zu arbeiten, auf dem einzelne Körperteile festgespannt und dadurch Zugbewegungen erzeugt werden. Bei diesem Verfahren erhöhen Sie den Abstand der Gelenkpartner, etwa zweier Knochenköpfe, die bei einem Gelenk aneinander reiben. Sie reduzieren den Druck im Gelenk, sodass sich Schmerzen verbessern. Alle Strukturen, die am Gelenk ansetzen, werden in die Behandlung integriert.

Wann die Traktion hilft

Typische Indikationen für die Behandlung mit einer Traktion oder dem Schlingentisch sind Schmerzen in den Gelenken oder eingeengte Nerven. Mögliche Beschwerden, bei denen die Traktion hilft, sind:

  • blockierte Gelenke
  • Bandscheibenvorfall
  • Bandscheibenvorwölbung
  • Störungen des Bewegungsapparates
  • Spannungskopfschmerzen
  • Schwindel
  • Schmerzen der Wirbelsäule

Was eine Traktion bewirkt

Als Trainer arbeiten Sie bei der Traktion ganz dosiert. Sie üben einen sanften Zug aus oder nutzen Vorrichtungen, wie den Schlingentisch. Der Zug erweitert den Gelenkspalt ein wenig und die Strukturen des Gelenks können sich entspannen. Dies gelingt auch bei Muskeln, die aufgrund einseitiger Belastungen verkürzt sind. Häufig ist Druck im Gelenk für Schmerzen verantwortlich. Wird dieser gemindert, lassen auch die Schmerzen nach. Die Gleitfähigkeit der Gelenkknorpel verbessert sich, sodass die Beweglichkeit des Gelenks optimiert werden kann. Auch die Produktion von Gewebeflüssigkeit wird angeregt, sodass sich der Stoffwechsel im Gelenk wieder regeneriert. Positive Wirkungen der Traktion sind:

  • Schmerzlinderung
  • Verbesserung der Beweglichkeit eines Gelenks
  • Reduktion der Muskelspannung
  • Druckreduktion in den Gelenken
  • Entlastung von Nerven

Als Personal Trainer bei Rückenbeschwerden helfen

Wenn Bandscheiben weniger elastisch, schmaler und nicht mehr richtig mit Nährstoffen versorgt werden, kann das Schmerzen hervorrufen. Die Wirbelkörper rücken so näher aneinander und die Nervenbahnen können komprimiert werden. Dies betrifft etwa die Nervenwurzeln, welche hier die sensorischen Signale aus dem Körper übermitteln. Diese empfindsamen Nerven reagieren schnell auf Druck, was Klienten zu Ihnen als Fitnesstrainer bringt. Gut, dass Sie in der Ausbildung lernen, wie Sie mit der Traktion eine wirksame Entlastung schaffen können. Sie reduzieren die Verengungen der Wirbelkanäle und helfen Klienten, damit diese sich wieder besser bewegen können.

Umgang mit Gelenkbeschwerden

Eine andere Art von Beschwerden, denen Sie mit der Traktion entgegenwirken, sind Gelenkprobleme. Diese entstehen häufig bei einer Arthrose - der Abnutzung der Gelenkknorpel. Die Schmierschicht zwischen den Knochen wird dann reduziert, sodass Knochen aufeinander reiben oder der Druck im Gelenk zu hoch wird. Hier bieten Sie Ihren Klienten dank dem Know-how aus der Ausbildung nicht nur einen Sport-Kurs an, sondern eine schmerzreduzierende Traktionsbehandlung. Sie ziehen an den Gelenken, etwa indem Sie den Unterschenkel und das Fußgelenk umfassen, einen bestimmten Winkel einnehmen und dann einen sanften Zug ausüben.

Muskeln sanft lockern

Gelenkbeschwerden führen auch zu Muskelverkürzungen. Das Gelenk übt weniger Zug auf einen Muskel aus; dieser wird nicht mehr genügend angesprochen und der gegenspielende Muskel spannt sich dauerhaft an. Durch diesen Prozess verkürzt sich der gegenspielende Muskel, was zu Schmerzen führen kann. Mit der Traktion entspannen Sie verkürzte Muskeln. Diese können sich wieder lockern, kommen aus dem zu hohen Tonus heraus und Ihr Klient wird eine spürbare Erleichterung bemerken.

Wenn Sie diese Behandlung regelmäßig durchführen, können Sie verkürzte Muskeln dauerhaft lockern und auf diese Weise Gelenkprobleme reduzieren. Wenn sich der verkürzte Muskel wieder entspannen kann, ist der Zug auf den Gegenspieler wieder vorhanden. Das Gelenk stabilisiert sich.

Behandlung mit dem Schlingentisch

Die Traktion muss nicht mit den Händen durchgeführt werden, sie kann auch mit einem Schlingentisch erfolgen. Mit diesem fixieren Sie Extremitäten, etwa den Arm oder die Beine. Sie wählen einen bestimmten Winkel oder bringen die Liege in eine vertikale Lage, sodass der notwendige Zug durch die Schwerkraft erzeugt wird. Der Schlingentisch eignet sich besonders, wenn Sie sehr muskulöse Patienten haben, die Sie nur mit den Händen nicht ausreichend behandeln können.

Fazit und Zusammenfassung

Mit der Traktionsbehandlung lindern Sie Beschwerden bei eingeklemmten Nerven oder erhöhtem Druck in Gelenken. Als Trainer schaffen Sie mit der Traktion die Voraussetzung dafür, dass Ihre Klienten von einem Fitnesstraining noch mehr profitieren, da sie weniger Schmerzen spüren.

 Jetzt Newsletter abonnieren und 5% Seminar-Rabatt sichern! 

Newsletteranmeldung

Um einen 5% Rabatt für Deine Ausbildung zu erhalten, führe einfach folgende Schritte aus:

  • 1) Formular ausfüllen,
  • 2) Newsletter abonnieren und
  • 3) rabattiertes Anmeldeformular erhalten.

Ich bestätige, dass ich mindestens 16 Jahre alt bin und den Newsletter der WellnessInPerfektion WIP GmbH erhalten möchte. Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und erkläre mit Absenden dieses Formulars, dass ich mit der Verarbeitung meiner angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung der Anfrage einverstanden bin. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite unter: Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise.

Design und Template by reDim
 
WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.